Logo Persoblogger.de - HR-Portal für ür Recruiting, Employer Branding, Personalmarketing, New Work und die Digitalisierung digitalHR
Logo Persoblogger.de - HR-Portal für ür Recruiting, Employer Branding, Personalmarketing, New Work und die Digitalisierung digitalHR
Outplacement Beratung by Randstad Titelbild

Outplacement: Vorteile für Unternehmen und Arbeitnehmer

Outplacement fördert eine verantwortungsvolle Trennungskultur. Diese ist besonders wichtig in Zeiten eines stetigen und immer schnelleren Wandels. Unternehmen passen kontinuierlich Produktionsprozesse, Abläufe und Arbeitsweisen an. Darüber hinaus hat die Corona-Pandemie die wirtschaftliche Entwicklung nachhaltig beeinflusst – wir befinden uns im Krisenmodus.

Wie Unternehmen und Mitarbeiter diese Chancen in Phasen personeller Veränderungen erkennen und nutzen, erläutert Michael Schuster, Geschäftsführer von Mühlenhoff by Randstad RiseSmart, in seinem Gastbeitrag.

Die Chancen von Veränderung durch Outplacement nutzen

Die Veränderungen, die die Corona-Pandemie in der Wirtschaftswelt angestoßen und beschleunigt hat, haben eine immense Tragweite. Die Anpassungsstrategien, die Unternehmen als Antwort auf solch wirtschaftliche Gegebenheiten entwickeln, können weitreichende personelle Konsequenzen beinhalten. Sie stellen damit sowohl Unternehmen und deren HR-Management als auch die Mitarbeiter vor große Herausforderungen.

Diese betreffen nicht nur den organisatorischen Aufwand der Reorganisation. Wenn es zu Trennungen kommt, sind dies komplexe, emotionale Situationen – für alle Beteiligten.

Wie also können diese Veränderungsprozesse gestaltet werden, um Lösungen zu schaffen, die Unternehmen weiterbringen und die Beschäftigten eine valide Zukunftsperspektive bieten?

Der Verlust des eigenen Arbeitsplatzes ist für Menschen ein herber Einschnitt. Ein bewusster Umgang mit dieser konkreten Bedrohung für den Mitarbeiter (m/w/d) ist für Unternehmen essentiell. Deshalb ist ein wertschätzendes und respektvolles Miteinander im Trennungsprozess oberstes Gebot. Soziale Verantwortung und ökonomische Realität müssen auf kreative Weise miteinander verknüpft werden. Diesem Ziel dienen innovative Outplacement-Maßnahmen.

Karriereneustart durch Outplacement-Beratung

Mit diesem Beratungsangebot zur beruflichen Neuorientierung im Rahmen des Outplacements unterstützen Unternehmen ihre Mitarbeiter dabei, aus einer Trennung einen Karriereneustart zu machen. Die rechtzeitige Ausarbeitung einer Personalmaßnahme und die Konsultation von Experten in diesem Prozess können die erfolgreiche Umsetzung für alle Beteiligten erheblich erleichtern.

Die Möglichkeiten der Umsetzung eines Outplacements sind vielfältig:

  • Altersteilzeitkonzepte
  • Brückenmodelle
  • Freiwilligenmaßnahmen
  • oder auch die Nutzung geförderter Transfermaßnahmen.

Oft kann eine umfangreiche Personalmaßnahme nur unter Nutzung aller zur Verfügung stehender Optionen erfolgreich umgesetzt werden.

Deshalb ist die Erstellung eines zielführenden Gesamtkonzeptes ein wesentlicher Erfolgsfaktor im Outplacement. Dies trifft besonders auf die aktuelle Krisensituation zu, in der Unternehmen vor außergewöhnlichen Veränderungen stehen. Davon sind Unternehmen betroffen, die bisher im Umgang mit solchen Situationen noch komplett ungeübt sind.

Deswegen sollten verantwortungsvolle Personaler und Manager gemeinsam Experten zu Rate ziehen. Wird dieser Prozess frühzeitig vom Unternehmen angestoßen und aktiv gestaltet, kann das sogar die Arbeitgebermarke stärken und sich positiv auf das Betriebsklima und die Reputation des Unternehmens auswirken.

Trennungsmanagement gehört untrennbar zum Personalmanagement

Um am Markt bestehen zu können, müssen Unternehmen immer öfter neue Wege gehen. Solche Anpassungen gelingen nur dann nachhaltig, wenn alle Beteiligten die Notwendigkeit verstehen und den Prozess mittragen und mitgestalten. Gerade wenn es bedeutet, dass der Arbeitgeber sich von qualifizierten Mitarbeitern oder gar ganzen Abteilungen trennen muss.

Eine wichtige Rolle dabei spielen Kommunikation, Transparenz und die sichtbare und glaubhafte Übernahme von Verantwortung seitens des Managements. Seien Sie sich dabei bewusst: Für diese Kommunikation gibt es keine zweite Chance. Sie ist ein wesentlicher Baustein eines erfolgreichen und wertschätzenden Trennungsmanagements.

Outplacement-Berater beherrschen diese Kommunikation und Beratungsleistung, die einem erfolgreichen Trennungsmanagement zu Grunde liegt. Unternehmen nutzen Outplacement-Instrumente, um personelle Veränderungen von Anfang an umfassend und zielgerichtet zu planen und umzusetzen. Ob einzelne Führungskräfte, Fachkräfte oder auch größere Teile der Belegschaft, alle Beschäftigen müssen persönlich und stets respektvoll in diesem Veränderungsprozess begleitet werden.

Die Voraussetzung dafür ist, Outplacement als einen wichtigen Teil des Personalmanagements zu begreifen. Schließlich geht es für Ihr Unternehmen nicht nur um die erfolgreiche Reorganisation, sondern auch um den Ruf und das Arbeitsklima im bestehenden Betrieb.

Mitarbeiter abholen und in den neuen Job begleiten

Besonders einschneidend sind Trennungen für Mitarbeiter, die nicht freiwillig das Unternehmen verlassen. Häufig geht es für sie nicht nur um die wirtschaftliche Existenz, sondern auch um die eigene Identität, um die Bestätigung und Erfüllung im Beruf.

Eine wichtige Aufgabe einer Outplacementberatung ist es, Mitarbeitern Sicherheit und Zuversicht in dieser Situation zugeben.

Dabei deckt diese Beratungsleistung alle wichtigen Schritte der beruflichen Neuorientierung ab, von der Bestandsaufnahme und Zielsetzung bis hin zur Bewerbung, Vertragsverhandlung und einem erfolgreichen Onboarding.

Konzept einer Beratung zum Outplacement

Grundsätzlich folgt der Ablauf der Beratung einem etablierten Konzept:

  • In einer ersten Standortbestimmung wird genau geprüft, wo Beschäftigte derzeit stehen, welche Qualifikationen und Ziele sie haben. Um ausscheidenden Mitarbeitern die beste berufliche Neuorientierung zu bieten, setzen wir bei Mühlenhoff by Randstad RiseSmart beispielsweise auf ein Team von drei Experten, die unsere Klienten begleiten.
  • Professionelle CV-Writer verfassen Lebensläufe, die speziell für Recruiter aus ihrer entsprechenden Branche zugeschnitten und für moderne Recruiting-Software optimiert sind. Gerade in großen Unternehmen bilden Bewerberplattformen die erste Hürde, die es zu nehmen gilt. Tipps und Tricks, wie Kandidaten ihr Profil am besten in Szene setzen, bringen entscheidende Vorteile gegenüber Mitbewerbern.
  • Unsere Stellen-Concierges nutzen unsere AI-basierten Tools und unser umfangreiches Kontaktnetzwerk, um den Kandidaten passende Stellen anzubieten, die nicht nur im offenen, sondern auch im verdeckten Stellenmarkt ausgeschrieben sind. Dabei greifen wir auf das Netzwerk des größten Personaldienstleisters der Welt zu.
  • Gemeinsam mit einem zertifizierten Karriere-Coach arbeiten die Kandidaten an wichtigen Themen wie der Trennungsstory oder der eigenen Präsentation im Vorstellungsgespräch.
  • Digitale Tools vereinfachen die weiteren Bewerbungsschritte und machen den Prozess der Neuorientierung schneller und erfolgreicher. Künstliche Intelligenz in der Suchsoftware garantiert ein besseres Matching und mehr passende Jobangebote. Virtuelle Beratungsformate schaffen schnellere Beratungsunterstützung in der jeweiligen Situation. Wir nutzen diese Möglichkeiten des technologiegestützten Outplacement, um unsere Klienten immer mit genau dem Experten zusammen zu bringen, der die bestmögliche Expertise für die jeweilige Aufgabenstellung hat.

Über eine Outplacement-Beratung schneller zum neuen Job

Unsere Erfahrung zeigt: Ausscheidende Mitarbeiter finden mit einer Outplacement-Beratung schneller einen neuen Job als ihre Kolleginnen und Kollegen ohne diese Unterstützung. In der täglichen Arbeit mit unseren Klienten sind wir stolz darauf, dass sie um bis zu 60% schneller eine neue Stelle finden als der landesweite Durchschnitt. 83% von ihnen übernehmen nach erfolgreichem Abschluss der Beratung eine gleichwertige oder bessere Position.

Wie Unternehmen von Outplacement profitieren

Bei einer umfangreichen Outplacement-Maßnahme unterstützen Berater Verantwortliche in allen organisatorischen Fragen. Sie bereiten Vorgesetzte auf Trennungsgespräche und die Kommunikation vor, begleiten und moderieren in der Abstimmung mit der Arbeitnehmervertretung und entwickeln mit HR und Unternehmensführung die passenden Instrumente für eine erfolgreiche Umsetzung.

Warum externe Outplacement-Berater beauftragen?

Wieso lohnt es sich für Unternehmen, externe Outplacement-Berater mit diesen Schritten im Trennungsprozess zu beauftragen? Die Antwort ist einfach: Weil sie in ihrer Verantwortung und Funktion als Arbeitgeber heutzutage zunehmend komplexen Anforderungen gerecht werden müssen. Längst werden Unternehmensführungen nicht mehr nur am wirtschaftlichen Erfolg gemessen. Die Arbeits- und Unternehmenswelt wird zunehmend von den sozialen Aspekten geprägt, die die gesellschaftliche Debatte um Nachhaltigkeit dominieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Impact auf die Arbeitgebermarke und die Arbeitszufriedenheit

Das Trennungsmanagement wird so zu einem wichtigen Aspekt der eigenen Positionierung als Arbeitgeber und somit ein wichtiger Faktor des Employer Brandings. Wenn Unternehmen mittels Outplacement Verantwortung für ausscheidende Mitarbeiter übernehmen, wird das von der Stammbelegschaft besonders wahrgenommen. Schließlich beweist sich genau in diesem Bereich, ob Arbeitgeber es mit der Wertschätzung ihrer Mitarbeiter wirklich ernst meinen.

Kollegen, die in einer solchen wertschätzenden Atmosphäre arbeiten, fühlen sich nicht nur sicher und bestätigt, sondern auch zusätzlich motiviert. Nicht nur bei der Mitarbeiterbindung, auch bei der Gewinnung von neuen Talenten kann ein positives Trennungsmanagement per Outplacement eine starke Signalkraft haben. Arbeitgeber punkten bei qualifizierten Kandidaten, die in Zeiten des Fach- und Führungskräftemangels immer schwieriger zu finden sind.

Aus der jährlichen Studie des Bundesverbands deutscher Unternehmensberater e.V. zum Outplacement-Markt in Deutschland geht hervor, dass eine steigende Anzahl von Kandidaten die Outplacement-Beratung bei der beruflichen Neuorientierung nutzt.

Sonderfall: Transfermaßnahmen

Bei einem weitreichenden Personalabbau helfen staatlich geförderte Transfermaßnahmen wie die Transferagentur oder die Transfergesellschaft. Voraussetzung ist, dass der Personalabbau Folge einer Betriebsänderung nach § 111 BetrVG ist. Das ist beispielsweise der Fall, wenn ein Betrieb stillgelegt oder verlegt wird. Werden Unternehmen den Anforderungen für den Einsatz einer staatlich geförderten Transfermaßnahme gerecht, erstattet die Agentur für Arbeit im Falle einer Transferagentur einen erheblichen Teil der entstehenden Kosten.

Bei einer Transfergesellschaft geht die Förderung noch weiter: das Transferkurzarbeitergeld ersetzt beim Übergang der Mitarbeiter in die Transfergesellschaft das wegfallende Entgelt und kann mittels Zuzahlung seitens des Arbeitgebers aufgestockt werden.

So ist ein verantwortungsvoller und sozialer Personalabbau gestaltbar – ohne den Fall in die Arbeitslosigkeit. Innovative Beratungsansätze ermöglichen eine Umsetzung, die für Arbeitgeber teilweise erheblich unter den Kündigungsfristkosten bleibt. Das heißt ohne zusätzliche Kosten und dazu noch rechtssicher und sozial. Viele Unternehmen kennen diese Instrumente und die Ausgestaltungsmöglichkeiten noch nicht. Holen Sie sich an dieser Stelle frühzeitig Rat von einem Experten.

Fazit: Outplacement muss zur Unternehmenskultur passen

Wie Outplacement für Unternehmen und Mitarbeiter erfolgreich funktionieren kann? Die entscheidende Voraussetzung dafür ist, dass die Trennungsszenarien an die jeweilige Unternehmenskultur und Situation angepasst werden. Professionelle Outplacement-Berater entwickeln ein Verständnis für die individuellen Anforderungen des Unternehmens und die personelle Dynamik im Betrieb.

Dabei gilt es, Outplacement nicht als punktuelle Intervention zu begreifen. Vielmehr steht diese Beratungsform in einem größeren Wirkungskontext. Unternehmen, die ihre Mitarbeiter verantwortungs- und respektvoll auf deren Berufsweg aus dem Unternehmen begleiten, investieren langfristig in ihre Arbeitgebermarke und nehmen ihre soziale Verantwortung wahr. Das ist gerade mir als Geschäftsführer ein ernstes Anliegen.

Podcast Klartext HR Folge #20 zum Thema Outplacement

Hören Sie den Talk mit Michael Schuster zum Thema Outplacement auf der Streaming-Plattform Ihrer Wahl!

Anzeige:

Michael Schuster

Michael Schuster von Randstad RiseSmart als Gastautor auf PERSOBLOGGER.DE

 

Michael Schuster ist Geschäftsführer von Mühlenhoff by Randstad RiseSmart. Seine Leidenschaft für das Projektmanagement und die HR-Beratung führte ihn in den Beratungsbereich Outplacement und Workforce Transformation.

Randstad RiseSmart gehört zu den weltweit führenden Unternehmen für Outplacement, Redeployment und Career Development.

>> zur Website von Randstad RiseSmart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Anzeigen:

  • d.vinci Recruiting-Lösungen für Onboarding
  • abci für Ihre besten Personalentscheidungen
  • Fahrrad-Leasing für Arbeitnehmer: Business Bike
  • Mit StepStone Kandidaten gewinnen
  • Mein aktuelles Buch: Praxisleitfaden Homeoffice und mobiles Arbeiten
  • Abonnieren Sie den Persoblogger.de Newsletter
  • Weitere Artikel-Empfehlungen:

    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Holen Sie sich den HR-Newsletter für Praktiker von PERSOBLOGGER.DE!

    Die aktuellen Blogbeiträge, die neusten HR-Studien und Infografiken, Zugriff auf alle HR-Veranstaltungen im DACH-Raum und die wichtigsten Trends und Personaler-News.