HR-Newsticker: Täglich frische HR-News

6 der 10 am stärksten nachgefragten Fähigkeiten sind Soft Skills

Die Arbeitswelt wandelt sich und mit ihr die Fähigkeiten und Kenntnisse, die wir für unsere Jobs brauchen. Eine neue Untersuchung von LinkedIn zeigt nun, dass Soft Skills trotz des wachsenden Einflusses von KI auf die Arbeitswelt bei deutschen Arbeitgebern besonders hoch im Kurs stehen.

LinkedIns “Most In-Demand Skills” 2024

Die Daten zu den “Most In-Demand Skills 2024” zeigen, dass sechs der zehn am stärksten nachgefragten Fähigkeiten hierzulande Soft Skills sind. Der Fähigkeit, sich anzupassen, kommt in Zeiten des ständigen Wandels besondere Bedeutung zu.

Vollständiges Ranking der zehn gefragtesten Fähigkeiten in Deutschland

Was KI nicht kann: Soft Skills bedeutsamer denn je

Beschleunigt durch den Fortschritt von KI-Technologien werden sich die Fähigkeiten, die wir für die Arbeit benötigen, bis 2030 um voraussichtlich mindestens 65% verändern. Damit sie erfolgreich durch diesen Wandel navigieren können, sind Unternehmen zunehmend auch auf Soft Skills angewiesen, die menschlichen Mitarbeitenden vorbehalten sind.

Tatsächlich suchen Arbeitgeber bereits heute verstärkt nach Soft Skills. Unter den zehn am häufigsten nachgefragten Fähigkeiten sind sechs Soft Skills vertreten – darunter Kommunikation (#2; 55%), Teamwork (#3; 48%), analytische Fähigkeiten (#4; 40%), Management (#5; 32%), Anpassungsfähigkeit (#8; 27%) und Führungskompetenzen (#9; 27%).

Aus Veränderungen folgt großer Bedarf an Anpassungsfähigkeit und Führungskompetenzen

Während es die “Anpassungsfähigkeit” im letzten Jahr gerade mal auf Platz 21 geschafft hat, landet sie in diesem Jahr auf Platz acht. Im Vergleich zu anderen Kompetenzen machte sie den größten Sprung nach oben, kein Wunder mit Blick darauf, wie wichtig es in Zeiten des Wandels ist, agil und beständig zu bleiben.

In einer Zeit, die von Veränderung geprägt ist, ist auch eine starke Führung besonders wichtig. Zum Beispiel durch eine empathische, motivierende Kommunikation oder auch die Fähigkeit, Projekte selbst in hybriden Teams zu managen.

Dementsprechend machen auch führungsrelevante Kompetenzen einen maßgeblichen Anteil des diesjährigen Rankings aus.

Gen Z potenziell von fehlenden Soft Skills betroffen

Besonders junge Talente, die frisch auf den Arbeitsmarkt kommen, scheinen einen Mangel an Soft Skills aufzuweisen. 74%** der deutschen HR-Manager bestätigen, dass Mitarbeitende der Gen Z häufig auf zusätzliche Unterstützung durch ihre Arbeitgeber angewiesen sind, um ihre Soft Skills auszubauen.

Gleichzeitig ist die Mehrheit der Gen-Z-Mitarbeitenden lernfreudig: 45% von ihnen sagen, dass sie mehr Zeit in die Weiterentwicklung und -bildung stecken möchten, um nicht beruflich zurückzufallen.

Je mehr die künstliche Intelligenz unsere Arbeitswelt verändert, desto klarer wird, dass Soft Skills, die nur Menschen mitbringen können – wie beispielsweise Kommunikation oder Führung – wichtiger werden, denn je.

Während Unternehmen zweifelsohne darin investieren sollten, KI-Kenntnisse und -Fähigkeiten in ihren Teams zu fördern, sollten Sie auch einen Fokus auf die Entwicklung von Soft Skills legen. Das gilt insbesondere für Mitarbeiter:innen aus der Gen Z, die momentan noch in der Arbeitswelt Fuß fassen müssen und sich entsprechende Unterstützung und Entwicklungsmöglichkeiten von ihren Arbeitgebern wünschen.

In der Kombination von einzigartigen menschlichen Fähigkeiten und der Kraft der KI liegt großes Potenzial für Unternehmen, die sich hier einen Wettbewerbsvorsprung verschaffen und Ihre Belegschaft zukunftsfähig machen können.

Methodik

*Die Nachfrage nach den jeweiligen Fähigkeiten wurde anhand der Fähigkeiten gemessen, die LinkedIn Mitglieder in ihrem Profil angegeben haben und kürzlich eingestellt wurden und/oder kürzlich Recruiter InMails erhalten haben sowie Fähigkeiten, die während des Messzeitraums (1. Mai bis 31. Oktober 2023) in bezahlten Stellenanzeigen aufgeführt waren. Zum Vergleich wurden die aktuellen Ergebnisse den Messdaten aus demselben Messzeitraum des Vorjahres gegenübergestellt. Sprachen sowie digitale Kompetenzen wurden nicht inkludiert.

**Das Marktforschungsinstitut Censuswide hat im Auftrag von LinkedIn im Zeitraum vom 15.12.2023-04.01.2024 250 Hiring Manager (aus dem mittleren Management und aufwärts) in Deutschland befragt.

Quelle: Pressemitteilung LinkedIn

zurück zur Übersicht: Weitere Meldungen im HR-Newsticker lesen!

Anzeige:PERSOBLOGGER CLUB - HR-Lernpower für Unternehmen

Stefan Scheller

Autor und Speaker Persoblogger Stefan SchellerMein Name ist Stefan Scheller. In meiner Rolle als Persoblogger und Top HR-Influencer (Personalmagazin 05/22) betreibe ich diese Website und das gleichnamige HR Praxisportal. Vielen Dank für das Lesen meiner Beiträge und Hören meines Podcasts Klartext HR!

Besuchen Sie auch den großen HR-Studien und Infografiken Download Bereich, den HR-Veranstaltungskalender, den HR-Stellenmarkt und das große HR-Dienstleister Anbieterverzeichnis.

Über eine Buchung als Speaker oder Moderator für Ihre Veranstaltung freue ich mich natürlich ebenso wie über das Abonnieren meines Newsletters oder gar Ihre Mitgliedschaft im PERSOBLOGGER CLUB.

DANKE!

Lassen Sie uns auf LinkedIn darüber diskutieren!

  • Anzeigen:

  • DSAG Event Personaltage 2024

  • Quicklinks:

  • Entdecken Sie weitere spannende Artikel

    IHRE PERSOBLOGGER CLUB MITGLIEDSCHAFT

    Nur eine Anmeldung pro Unternehmen. Grenzenloser Zugang für das gesamte HR-Team

    persoblogger club Werbung
    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News:

    • ✓ Aktuelle Fachartikel und Podcast-Folgen
    • ✓ Neueste HR-Studien & Infografiken
    • ✓ Zugriff auf HR-Veranstaltungen im DACH-Raum
    • ✓ Wichtige Trends und wissenswerte News

    Wir nutzen Google reCAPTCHA, um unsere Webseite vor Betrug und Missbrauch zu schützen. Mehr erfahren

    Newsletter-Anmeldung laden