HR-Newsticker: Täglich frische HR-News

Jobsuchende erwarten Tempo von Unternehmen – Befragungsergebnisse

Unternehmen könnten bei Bewerber*innen mit Tempo kräftig punkten, sind aber auch mangels Automatisierung noch viel zu langsam. Das ist das Ergebnis der Studie „The State of Recruitment and Automation“ von The Stepstone Group, für die die globale Recruiting-Plattform im September 2023 rund 550 Personalverantwortliche und 3.700 Kandidat:innen befragt hat. Demnach erwarten 61% der Bewerber:innen von Firmen nach maximal einer Woche eine erste verbindliche Rückmeldung zu ihrer Bewerbung. Die Mehrheit wartet darauf aber vergeblich.

Unternehmen müssen schnell sein

Das Tempo des Bewerbungsprozesses wirkt sich den Ergebnissen zufolge direkt auf die Attraktivität des potenziellen Arbeitgebers aus: Zwei Drittel der befragten Arbeitnehmer:innen würden sich eher für ein Unternehmen entscheiden, wenn der Ablauf dort schnell und unkompliziert ist. Sogar 79% der Befragten gaben an, die Qualität des Bewerbungsprozesses sei in den vergangenen Jahren für sie wichtiger geworden. Beinahe genauso viele (75%) glauben, aus dem Verfahren Rückschlüsse auf die Unternehmenskultur ziehen zu können. Und für 63% spiegelt der Bewerbungsprozess zudem wider, wie technologieaffin ein möglicher neuer Arbeitgeber ist.

Jobsuchende haben die Wahl

Der Arbeitsmarkt ist jetzt ein Arbeitnehmer:innen-Markt – die aktuellen wirtschaftlichen Unsicherheiten haben daran bisher nichts geändert. Entsprechend selbstbewusst sind Jobsuchende und entsprechend hoch sind ihre Erwartungen an das Einstellungsverfahren. Bewerber:innen wollen es einfach, verbindlich und sie wollen schnell ins persönliche Gespräch. Der Bewerbungsprozess wird bei der Entscheidung für oder gegen einen neuen Arbeitgeber mehr und mehr zum Zünglein an der Waage. Wer mehrere gute Optionen hat, entscheidet sich im Zweifel für das Unternehmen, das am schnellsten reagiert.

Personalabteilungen sind überlastet

Doch viele Personalverantwortliche ächzen: Mehr als sechs von zehn Recruiter:innen (62%) müssen der Studie zufolge heute mehr Stellen besetzen als in den vergangenen Jahren. Gleichzeitig sei diese Aufgabe schwieriger geworden: So spüre die große Mehrheit der HR-Verantwortlichen (89%) den zunehmenden Wettbewerb um Fachkräfte. Acht von zehn (81%) benötigten derzeit länger als in den Vorjahren, um eine offene Stelle zu besetzen. Fast zwei Drittel (65%) beklagen, die Menge an Arbeit übersteige ihre Ressourcen.

Die Situation am Arbeitsmarkt hat sich verändert. Für Unternehmen und ihre Prozesse ist es eine Herausforderung, mit diesen Veränderungen Schritt zu halten. Klar ist aber: Die Ansprüche der Bewerber*innen werden bleiben. Unternehmen müssen deshalb Wege finden, ihre Bewerbungsprozesse zu beschleunigen und ihre Recruiter*innen zu unterstützen.

Zehn Stunden weniger Arbeit pro Woche durch Automatisierung

Personalverantwortliche könnten den Studienergebnissen zufolge mindestens zehn Stunden Arbeitszeit pro Woche beim Recruiting einsparen, wenn sie manuelle Tätigkeiten automatisieren würden. So sichten 86% von ihnen alle Bewerbungsunterlagen immer noch vollständig manuell, 80% formulieren ihre Stellenanzeigen auf konventionellem Weg. Fast drei von vier Recruiter:innen (74%) überprüfen per Hand, ob die Bewerbungsunterlagen vollständig sind.

Viele Aufgaben im Recruiting lassen sich immer einfacher ohne Qualitätseinbußen automatisieren. Das macht Unternehmen schneller und lässt Personalverantwortlichen mehr Zeit fürs Wesentliche: den persönlichen Austausch mit den Kandidat*innen. Denn am Ende werden immer Menschen mit Menschen sprechen und Menschen die Entscheidung für eine*n Mitarbeiter*in oder ein Unternehmen treffen. Unser Ziel ist es, den Weg dorthin deutlich zu beschleunigen.

Über die Studie „The State of Recruitment and Automation“

In Zeiten der Arbeiterlosigkeit sind Unternehmen mehr denn je darauf angewiesen, innovative Ansätze zu finden, um im Wettbewerb um die besten Talente erfolgreich zu sein. Doch wie können wir den Bewerbungsprozess effizienter gestalten und das Bewerbererlebnis nachhaltig verbessern? Im September 2023 hat The Stepstone Group rund 550 Personalverantwortliche und 3.700 Kandidat:innen zu Tech und Automatisierung im Recruiting befragt. Die Stichprobe der Kandidat*innen ist repräsentativ für die deutsche Erwerbsbevölkerung nach Alter und Geschlecht.

Quelle: Pressemitteilung The Stepstone Group

zurück zur Übersicht: Weitere Meldungen im HR-Newsticker lesen!

Anzeige:PERSOBLOGGER CLUB - HR-Lernpower für Unternehmen

Stefan Scheller

Autor und Speaker Persoblogger Stefan SchellerMein Name ist Stefan Scheller. In meiner Rolle als Persoblogger und Top HR-Influencer (Personalmagazin 05/22) betreibe ich diese Website und das gleichnamige HR Praxisportal. Vielen Dank für das Lesen meiner Beiträge und Hören meines Podcasts Klartext HR!

Besuchen Sie auch den großen HR-Studien und Infografiken Download Bereich, den HR-Veranstaltungskalender, den HR-Stellenmarkt und das große HR-Dienstleister Anbieterverzeichnis.

Über eine Buchung als Speaker oder Moderator für Ihre Veranstaltung freue ich mich natürlich ebenso wie über das Abonnieren meines Newsletters oder gar Ihre Mitgliedschaft im PERSOBLOGGER CLUB.

DANKE!

Lassen Sie uns auf LinkedIn darüber diskutieren!

  • Quicklinks:

  • Entdecken Sie weitere spannende Artikel

    Situatives Führen
    Personalentwicklung & Lernen

    Die Situative Führung ist tot! Lang lebe situatives Führen!

    Die jahrzehntelange Suche nach besonderen Kompetenzen, Eigenschaften und Verhaltensweisen erfolgreicher Führungskräfte hat bislang erstaunlich triviale Ergebnisse produziert. Alles, was die Führungsaufgabe erleichtert, ist für Millionen

    whatchado Job-Reals
    Advertorial

    Neuheit im Recruiting: whatchado Job Reals

    Recruiting braucht immer neue Ideen, um Talente zu begeistern. Multimediale Inhalte und Social Media spielen dabei vor allem für junge Zielgruppen eine entscheidende Rolle. Doch

    IHRE PERSOBLOGGER CLUB MITGLIEDSCHAFT

    Nur eine Anmeldung pro Unternehmen. Grenzenloser Zugang für das gesamte HR-Team

    persoblogger club Werbung
    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News:

    • ✓ Aktuelle Fachartikel und Podcast-Folgen
    • ✓ Neueste HR-Studien & Infografiken
    • ✓ Zugriff auf HR-Veranstaltungen im DACH-Raum
    • ✓ Wichtige Trends und wissenswerte News

    Wir nutzen Google reCAPTCHA, um unsere Webseite vor Betrug und Missbrauch zu schützen. Mehr erfahren

    Newsletter-Anmeldung laden