HR-Newsticker: Täglich frische HR-News

Erfolgreiches Recruiting: Mitarbeiter-Empfehlungsprogramme verdrängen Active Sourcing

Ein erfolgreiches Recruiting ist ein Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Vor diesem Hintergrund führen die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK), die Wollmilchsau GmbH und die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) regelmäßig eine Benchmark-Studie durch. Die Studie verdeutlicht, dass Recruiting einen entscheidenden Einfluss auf den Unternehmenserfolg hat.

Recruiting-Strukturen – ein Benchmark: Studie 2023

Im Jahr 2023 wurden im Rahmen der Studie „Recruiting-Strukturen – ein Benchmark 2023“ 1.121 Personen in HR-Funktionen zu ihren Rekrutierungspraktiken befragt. Im Vergleich zu den Daten aus 2022 zeigen die Ergebnisse, wie sich das Recruiting verändert hat. Die Ergebnisse:

  • Rekrutierung als Kernfunktion: Über 62% betrachten Rekrutierung nach wie vor als Kernfunktion in ihren Unternehmen. Im Vergleich zum Jahr 2022 (61%) hat sich dieser Prozentsatz kaum verändert.
  • Mitarbeiter-Empfehlungen: Jobbörsen bleiben zwar das bevorzugte Instrument zur Mitarbeitersuche, doch Mitarbeiter-Empfehlungsprogramme gewinnen im Vergleich zum Vorjahr deutlich an Bedeutung.
  • Auslastung: Bei mehr als der Hälfte der Befragten sind zwischen 0,5 und 3,0 FTE als Recruiter tätig. Bei knapp 30% sind dies zwischen 3,5 und 10 FTE. Im Durchschnitt betreut ein Recruiter 19 Positionen gleichzeitig (Median 15). Im Jahr sind es 40 Stellen, wobei der Median bei 35 Stellen pro Recruiter liegt.
  • Strategische Personalplanung: Fast 55% der Befragten führen eine strategische Personalplanung durch, davon priorisieren knapp 26% vakante Stellen.
  • Bewerbermanagementsysteme: Der Markt für Bewerbermanagementsysteme ist fragmentiert, und es gibt nur wenige Anbieter, die einen Anteil von mehr als 10% haben.
  • Nutzung von Kennzahlen: Die Studie zeigt, dass die Nutzung von KPIs im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist; Time-to-Hire, Cost-per-Hire und Channel Effectiveness (Anzahl Bewerbungen) gehören weiterhin zu den beliebtesten KPIs im Recruiting.
  • Skills im Recrutiting: Diskretion, Zuverlässigkeit und eigenständiges Arbeiten sind nach wie vor die wichtigsten Skills für Recruiter. Perspektivisch werden der Umgang mit Analytics-Systemen, sozialen Medien sowie aktuelle Kenntnisse im Personalmarketing und Employer Branding immer wichtiger.

Recruiting hat entscheidende Bedeutung für Unternehmenserfolg

Die Studie verdeutlicht eindrucksvoll, dass Recruiting nach wie vor einen entscheidenden Einfluss auf den Unternehmenserfolg hat und der Wettbewerb um Fachkräfte fortwährend intensiv geführt wird. Der Anteil der Unternehmen, die dabei auf HR-Generalisten setzen, ist von 47% im Vorjahr auf 38% gesunken. Das könnte auf einen Trend zur weiteren Spezialisierung im Bereich Recruiting hinweisen.

Natürlich haben wir erwartet, dass Jobbörsen nach wie vor die Spitzenposition unter den Rekrutierungsinstrumenten belegen. Eine bemerkenswerte Entwicklung erkennen wir allerdings in den Mitarbeiter-Empfehlungsprogrammen, die gegenüber Active Sourcing, also der Direktvermittlung durch das suchende Unternehmen selbst, an Bedeutung gewinnen und um 8% deutlich zugelegt haben. Gleichzeitig wird deutlich, dass Recruiter in Zukunft vermehrt Skills im Umgang mit Analytics-Systemen, sozialen Medien sowie im Personalmarketing und Employer Branding benötigen.

Schließlich bestätigen die Ergebnisse der Studie, dass KPIs im Recruiting immer wichtiger werden, ein Trend, der bereits im vergangenen Jahr absehbar war: Erfolgreiches Recruiting misst sich anhand von Zeit und Kosten – Time-to-Hire, Cost-per-Hire und die Effektivität der Kanäle. Diese Faktoren bleiben auch in diesem Jahr die zentralen Treiber im Recruiting. Daher kann es nicht überraschen, dass im Zeitalter von Big Data auch das Recruiting in Deutschland zunehmend datengetrieben ist – eine Entwicklung, die auch im Vergleich zum Vorjahr nochmals zugenommen hat.

>> Artikel zur Studie mit weiteren Insights lesen

>> Download Studie Recruiting-Strukturen Benchmark 2023

Quelle: Pressemitteilung Randstad

zurück zur Übersicht: Weitere Meldungen im HR-Newsticker lesen!

Anzeige:PERSOBLOGGER CLUB - HR-Lernpower für Unternehmen

Stefan Scheller

Autor und Speaker Persoblogger Stefan SchellerMein Name ist Stefan Scheller. In meiner Rolle als Persoblogger und Top HR-Influencer (Personalmagazin 05/22) betreibe ich diese Website und das gleichnamige HR Praxisportal. Vielen Dank für das Lesen meiner Beiträge und Hören meines Podcasts Klartext HR!

Besuchen Sie auch den großen HR-Studien und Infografiken Download Bereich, den HR-Veranstaltungskalender, den HR-Stellenmarkt und das große HR-Dienstleister Anbieterverzeichnis.

Über eine Buchung als Speaker oder Moderator für Ihre Veranstaltung freue ich mich natürlich ebenso wie über das Abonnieren meines Newsletters oder gar Ihre Mitgliedschaft im PERSOBLOGGER CLUB.

DANKE!

Lassen Sie uns auf LinkedIn darüber diskutieren!

  • Quicklinks:

  • Entdecken Sie weitere spannende Artikel

    GenAI und CHRO im Unternehmen
    Digitalisierung

    GenAI gestalten: Der CHRO am Steuer der GenAI-Revolution

    Die Rolle des Chief Human Resources Officer (CHRO) steht angesichts der rasanten Einführung von GenAI vor einer beispiellosen Wende. Endlich werden viele denken, die leidige

    IHRE PERSOBLOGGER CLUB MITGLIEDSCHAFT

    Nur eine Anmeldung pro Unternehmen. Grenzenloser Zugang für das gesamte HR-Team

    persoblogger club Werbung
    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News:

    • ✓ Aktuelle Fachartikel und Podcast-Folgen
    • ✓ Neueste HR-Studien & Infografiken
    • ✓ Zugriff auf HR-Veranstaltungen im DACH-Raum
    • ✓ Wichtige Trends und wissenswerte News

    Wir nutzen Google reCAPTCHA, um unsere Webseite vor Betrug und Missbrauch zu schützen. Mehr erfahren

    Newsletter-Anmeldung laden