HR-Newsticker: Täglich frische HR-News

Karrierekiller Babypause: Viele Eltern fühlen sich vom Arbeitgeber allein gelassen

Damit die Babypause nicht zum Karrierekiller wird, wünschen sich viele Eltern bei der Rückkehr in den Job deutlich mehr Unterstützung von ihren Arbeitgebern. In einer aktuellen Studie von The Stepstone Group berichten zwei von drei Müttern und Vätern (66%) von Herausforderungen beim Weg zurück in den Job. So habe die Hälfte der befragten Eltern (49%) keine Unterstützung von ihrem Unternehmen erhalten.

Jede*r Zweite sieht sich bei Rückkehr aus der Elternzeit ohne Unterstützung des Arbeitgebers

Die berufliche Weiterentwicklung sehen 45% der Mütter gebremst und mehr als jede vierte Person (29%) denkt aufgrund der mangelnden Unterstützung sogar an Kündigung. Für die Studie „Working Parents & Beyond“ wurden über 2.000 berufstätige Elternteile mit Kindern unter 10 Jahren zu den Themen Karriere, Familienleben und Work-Life-Balance befragt. Die Hürden für Mütter und Väter nach der Rückkehr an den Arbeitsplatz sind vielfältig: 33% sehen zusätzlichen Druck und eine höhere Arbeitsbelastung, 23% haben das Gefühl, nicht genug zu arbeiten. 22% der Befragten berichten unterdessen, dass ihre Aufgaben während ihrer Abwesenheit nicht ausreichend übernommen worden sind.

Firmen bieten vor allem flexible Arbeitsplätze und -zeiten an

Zur Unterstützung des Wiedereinstiegs bieten der Erhebung zufolge die wenigsten Unternehmen betriebliche Hilfen wie finanzielle Unterstützung zur Kindertagesbetreuung, Feedback-Runden zur besseren Wiedereingliederung, Weiterbildungen oder betriebliche Kindertagesstätten. Dafür zeigen sich Arbeitgeber nach den Angaben der Eltern vor allem beim Thema Flexibilität kulant: Jede:r Dritte berichtet von Optionen wie flexible Arbeitsorte und Homeoffice-Möglichkeiten (30%) sowie flexiblere Arbeitszeiten (39%).

Diese Möglichkeiten größerer Flexibilität finden Eltern auch am wichtigsten. Mehr als drei von vier wünschen sich eine flexible Arbeitszeit (84%) sowie Flexibilität beim Arbeitsort (77%). Darüber hinaus finden sie zur besseren Vereinbarkeit von Job und Familie eine finanzielle Unterstützung der Kinderbetreuung (44%) und Langzeitkonten für mehr Familienzeit (32%), gefolgt von betrieblichen Kindertagesstätten oder Krippen (30%) besonders wichtig.

65% akzeptieren weniger Gehalt – wenn der Arbeitgeber familienfreundlich ist

Beim Thema Gehalt wären Eltern dabei oft ihrerseits flexibel – vorausgesetzt, der Arbeitgeber bietet besonders viele familienfreundliche Maßnahmen an. 40% der Eltern geben in der Befragung an, in diesem Fall grundsätzlich ein Gehalt von 5% unter dem Marktdurchschnitt zu akzeptieren. 20% der Befragten würden 10% unter dem Durchschnitt in Kauf nehmen. 5% wären bereit, sogar 15% weniger als der Marktdurchschnitt zu verdienen. Allerdings sind auch 35% nicht dazu bereit, Abstriche beim Gehalt zu machen.

Arbeitgeber, die hier einen Mehrwert bieten, können Bewerberinnen und Bewerber für sich gewinnen und Mütter und Väter nach der Elternzeit halten. Die Gleichung ist einfach: In Zeiten von Arbeitskräftemangel und Arbeiterlosigkeit brauchen Unternehmen jede Arbeitsstunde. Und die Eltern da draußen brauchen Unterstützung in Sachen Kinderbetreuung. Jeder kennt Eltern, die händeringend suchen. Deshalb bietet gerade das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein immenses Potenzial für Unternehmen. Mit einer starken Infrastruktur, die es erlaubt, Kind und Karriere in Einklang zu bringen, können sich Arbeitgeber mehr denn je profilieren.

Mit mehr Flexibilisierung sind Unternehmen auf einem guten Weg, aber sie sichert nicht immer eine ausreichende Kinderbetreuung. Dass Eltern beim Thema Gehalt bereit sind, einen Schritt zurückzugehen, wenn eben familienfreundliche Maßnahmen geboten werden, beweist, in welcher Zwickmühle sie stecken. Es gibt noch viel zu tun, um Familie und Karriere unter einen Hut zu bringen.

Über die Studie „Working Parents & Beyond

In unserer hektischen Arbeitswelt wird die Balance zwischen beruflichen Anforderungen und persönlichem Wohlbefinden immer wichtiger. Wie sollte Arbeit gestaltet sein, um Karriere, Familienleben und Alltag in Einklang zu bringen? Im Oktober 2023 hat The Stepstone Group rund 12.000 Menschen in Deutschland, darunter ca. 6.000 Elternteile, 2.000 mit Kindern unter 10 Jahren, zu Herausforderungen und Chancen im Bereich Work-Life-Balance befragt. Die Befragung ist repräsentativ für die deutsche Erwerbsbevölkerung nach Alter und Geschlecht.

Quelle: Pressemitteilung The Stepstone Group

zurück zur Übersicht: Weitere Meldungen im HR-Newsticker lesen!

Anzeige:PERSOBLOGGER CLUB - HR-Lernpower für Unternehmen

Stefan Scheller

Autor und Speaker Persoblogger Stefan SchellerMein Name ist Stefan Scheller. In meiner Rolle als Persoblogger und Top HR-Influencer (Personalmagazin 05/22) betreibe ich diese Website und das gleichnamige HR Praxisportal. Vielen Dank für das Lesen meiner Beiträge und Hören meines Podcasts Klartext HR!

Besuchen Sie auch den großen HR-Studien und Infografiken Download Bereich, den HR-Veranstaltungskalender, den HR-Stellenmarkt und das große HR-Dienstleister Anbieterverzeichnis.

Über eine Buchung als Speaker oder Moderator für Ihre Veranstaltung freue ich mich natürlich ebenso wie über das Abonnieren meines Newsletters oder gar Ihre Mitgliedschaft im PERSOBLOGGER CLUB.

DANKE!

Lassen Sie uns auf LinkedIn darüber diskutieren!

  • Quicklinks:

  • Entdecken Sie weitere spannende Artikel

    GenAI und CHRO im Unternehmen
    Digitalisierung

    GenAI gestalten: Der CHRO am Steuer der GenAI-Revolution

    Die Rolle des Chief Human Resources Officer (CHRO) steht angesichts der rasanten Einführung von GenAI vor einer beispiellosen Wende. Endlich werden viele denken, die leidige

    IHRE PERSOBLOGGER CLUB MITGLIEDSCHAFT

    Nur eine Anmeldung pro Unternehmen. Grenzenloser Zugang für das gesamte HR-Team

    persoblogger club Werbung
    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News:

    • ✓ Aktuelle Fachartikel und Podcast-Folgen
    • ✓ Neueste HR-Studien & Infografiken
    • ✓ Zugriff auf HR-Veranstaltungen im DACH-Raum
    • ✓ Wichtige Trends und wissenswerte News

    Wir nutzen Google reCAPTCHA, um unsere Webseite vor Betrug und Missbrauch zu schützen. Mehr erfahren

    Newsletter-Anmeldung laden