HR-Newsticker: Täglich frische HR-News

Belohnungsstudie 2024: Die Ergebnisse der 10-jährigen Jubiläumsausgabe

Mit ca. 2000 Teilnehmer:innen ist die Belohnungsstudie von BONAGO eine der umfassendsten Befragungen von HR-Verantwortlichen und Geschäftsführern in der DACH-Region, um herauszufinden, welche Instrumente im Wettbewerb um Fachkräfte aktuell relevant sind. Die Studie feiert ihren 10-jährigen Geburtstag mit den folgenden Ergebnissen:

Mitarbeiterbindung und -motivation weiterhin im Fokus

Trotz anhaltender wirtschaftlicher Spannungen unterstreichen die Ergebnisse der Studie erneut die Bedeutung von Mitarbeiterbindung und -motivation. Dies liegt daran, dass Unternehmen durch die Bindung von Talenten mithilfe gezielter Maßnahmen Recruiting-Kosten einsparen können. Die hohe Akzeptanz dieser Strategie zeigt sich darin, dass 95 % der befragten Unternehmen weiterhin in Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung und -motivation investieren. Allerdings stellt ein begrenztes Budget oft die größte Hürde für die Einführung von Bindungsinstrumenten dar.

Quelle: Belohnungsstudie 2024 – HR-Studie rund um Employer Branding, Mitarbeiterbindung und Motivation

Betriebliches Gesundheitsmanagement und Empfehlungsprogramme bilden strategische Schwerpunkte

Neben dem Employer-Branding und der Gewinnung neuer Mitarbeitenden stehen weitere strategische Schwerpunkte auf der Agenda der Personalabteilungen. Dazu gehört insbesondere das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM), dass immer mehr Bedeutung bei der Planung und Umsetzung von Personalmaßnahmen gewinnt. Im Bereich des Recruitings genießen Mitarbeiterempfehlungsprogramme weiterhin an großer Beliebtheit. Für viele Unternehmen stellen sie ein wertvolles und kostengünstiges Instrument im Wettbewerb um Fachkräfte dar, das aktiv eingesetzt und bei Erfolg entsprechend belohnt wird.

Netto-Lohn-Optimierung erweisen sich weiterhin als Mehrwert

Die angespannte Wirtschaftslage beeinflusst die Akzeptanz und Wahl von Vergütungs- und Belohnungssystemen. Steuerbegünstigte Zusatzleistungen, wie die Netto-Entgelt-Optimierung, erweisen sich weiterhin als vorteilhaft für beide Seiten, da sie Mehrwerte ohne Steuernachteile ermöglichen.

HR-Entscheider setzen auf individualisierte Belohnungssysteme und nachhaltige Angebote

Die Umfrageergebnisse aus 2023 verdeutlichen erneut den Einfluss gesellschaftlicher Megatrends wie Individualisierung, Gesundheit und Nachhaltigkeit auf die Ziele im Personalwesen. Mehr als zwei Drittel der HR-Entscheider wünschen sich individualisierte Belohnungssysteme, die sowohl zu den Präferenzen der Mitarbeitenden als auch zur Firmenkultur passen. Dazu gehört die Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz sowie die Profilierung als ökologisch und sozial verantwortungsvoller Arbeitgeber durch nachhaltige Angebote und Mobilitätskonzepte. Die Umsetzung im Alltag scheitert jedoch oft an knappen Ressourcen und dem hohen Verwaltungsaufwand individueller Lösungen.

Verpflichtung zur psychischen Gefährdungsbeurteilung (PGB) treibt BGM-Maßnahmen

Gesundheitsmaßnahmen gewinnen im Bereich der Mitarbeitermotivation zunehmend an Bedeutung. Dies liegt auch an der neuen Verpflichtung zur psychischen Gefährdungsbeurteilung (PGB), die Unternehmen dazu verpflichtet, psychischen Belastungen mit geeigneten Maßnahmen entgegenzuwirken. Der Trend Nachhaltigkeit zeigt sich in der wachsenden Nachfrage nach umweltfreundlichen Dienstfahrrädern und dem Deutschlandticket. Das Deutschlandticket verdeutlicht zudem, dass viele Lösungen bereits digital umgesetzt werden können, ohne großen Aufwand für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu verursachen.

Die Digitalisierung ist weiterhin ein Potenzialfeld

Die Digitalisierung bietet im Personalwesen großes Potenzial für individuelle Lösungen. Um die hohe Nachfrage zu bedienen, benötigen Personalabteilungen jedoch vielfältige und kostengünstige Tools. Dies erfordert gleichzeitig arbeitsrechtliches und steuerliches Know-how für individuelle Lösungen, welches aufgrund fehlender Expertise in vielen Unternehmen nicht ausreichend vorhanden ist.

>> Ausführlicher Artikel zu den Ergebnissen der Belohnungsstudie 2023

Tobias Ganz

Tobias Ganz, Sonepar und PERSOBLOGGER.DE

 

Tobias Ganz ist Personaler aus Leidenschaft unterstützt seit über 14 Jahren Unternehmen sowohl in ihrer operativen als auch strategischen Personalarbeit.

In seiner aktuellen HR-Position bei der KOSTAL Group, welches elektronische und mechatronische Produkte entwickelt und produziert, berät er als HR Business Partner die F&E und den Vertrieb im Unternehmen.

Darüber hinaus ist er Teil des Redaktionsteams von PERSOBLOGGER.DE.

>> LinkedIn-Profil von Tobias Ganz

Lassen Sie uns auf LinkedIn darüber diskutieren!

  • Anzeigen:

  • Leadership Compass Talogy

  • Quicklinks:

  • Entdecken Sie weitere spannende Artikel

    Startup FRATCH
    HR-Startups

    FRATCH – AI-basiertes Freelancer Matching

    Freelancer-Vermittlung über eine AI-baiserte Plattform klingt nach einem mittlerweile gängigen Geschäftsmodell. Das HR-Startup FRATCH möchte hier jedoch Bestmarken setzen und positioniert sich entsprechend im Markt.

    IHRE PERSOBLOGGER CLUB MITGLIEDSCHAFT

    Nur eine Anmeldung pro Unternehmen. Grenzenloser Zugang für das gesamte HR-Team

    persoblogger club Werbung
    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News:

    • ✓ Aktuelle Fachartikel und Podcast-Folgen
    • ✓ Neueste HR-Studien & Infografiken
    • ✓ Zugriff auf HR-Veranstaltungen im DACH-Raum
    • ✓ Wichtige Trends und wissenswerte News

    Wir nutzen Google reCAPTCHA, um unsere Webseite vor Betrug und Missbrauch zu schützen. Mehr erfahren

    Newsletter-Anmeldung laden