HR-Newsticker: Täglich frische HR-News

Nachwuchstalente zeigen sich oft erst in der Ausbildung

Die Anzahl der Auszubildenden in Deutschland ist in den letzten zwanzig Jahren deutlich gesunken. Laut Statistischem Bundesamt sind im Jahr 2000 1,7 Millionen Menschen einer Ausbildungstätigkeit nachgegangen, 2022 waren es nur noch 1,2 Millionen – ganze 28% weniger. Und tagtäglich beschäftigt das Thema Fachkräftemangel Wirtschaft und Politik.

Unternehmen wollen weiter ausbilden

Viele Unternehmen sind dennoch positiv gestimmt und wollen weiterhin junge Menschen ausbilden. 77% der ausbildenden Großunternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten beabsichtigen, ihre Stellenanzahl für Azubis zu erhalten oder sogar aufzustocken, bei Unternehmen ab 250 Beschäftigten sind es 73%. Das geht aus der Randstad-ifo-Personalleiterbefragung Q3 2023 hervor. Nur bei Ausbildungsbetrieben mit weniger als 50 Mitarbeitenden sieht es anders aus, hier planen rund 41% der Unternehmen, keine neuen Ausbildungsplätze anzubieten.

Große Mehrheit der Unternehmen mit ihren Azubis zufrieden

81% der Personalverantwortlichen sind laut der Befragung mit ihren Auszubildenden zufrieden oder sehr zufrieden. Besonders stark ist diese Wahrnehmung in großen Unternehmen: Hier zeigen sich 89% der befragten Personalleiter:innen zufrieden. Doch auch in klein- und mittelständischen Betrieben sind im Schnitt 75% der Befragten mit ihren Auszubildenden zufrieden oder sehr zufrieden.

Anders sieht es jedoch bei der Einschätzung der Bewerber:innen aus: Die Qualität dieser hat sich laut 71% der Befragten in den letzten fünf Jahren verschlechtert. Insbesondere in Großunternehmen ist diese Sicht weit verbreitet: Hier sind vier von fünf Personalleitern weniger zufrieden mit den Schulabgängern als noch vor fünf Jahren. Doch die Beurteilung der eigenen Auszubildenden zeigt: Wenn die jungen Talente erstmal in der Ausbildung sind, sieht es sehr gut aus.

Es kommt nicht nur auf Schulnoten an

Die passenden Nachwuchskräfte zu finden und diese so zu fördern, dass sie ihr volles Potenzial ausschöpfen können, ist keine leichte Aufgabe – insbesondere, weil viele Nachwuchstalente ihre individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen erst im Laufe der Ausbildung zeigen. Dabei kommt es auf einen guten Blick für Potenziale, Offenheit und Empathie im Umgang mit individuellen Stärken und Schwächen an. Wer bei der Ausbildung von Nachwuchskräften nur auf Schulnoten und skalierbare Werte schaut, verpasst sicher das ein oder andere Talent.

Die Offenheit der erfahrenen Mitarbeiter:innen gegenüber den frischen Ideen und Herangehensweisen der jungen Generation ist der Schlüssel zur Weiterentwicklung und Innovation im Unternehmen. Denn nur, wenn man sich für das Neue öffnet, kann man eine Zukunft gestalten, die allen zugutekommt. Zudem sollten Unternehmen auch bei der Besetzung der Ausbildungsplätze das Thema Diversity insgesamt stärker im Blick haben.

Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/13588 /

Über die Randstad-ifo-Personalleiterbefragung

Die vorgestellten Ergebnisse stammen aus der Randstad-ifo-Personalleiterbefragung Q3 2023, die quartalsweise durch das ifo-Institut im Auftrag des Personaldienstleisters Randstad durchgeführt wird. Die Studie befragt 600 bis 1000 Personalverantwortliche in deutschen Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchen. Die Sonderfragen des dritten Quartals 2023 konzentrieren sich auf die Ausbildungssituation in Deutschland und den Einsatz von künstlicher Intelligenz.

Quelle: Randstad

zurück zur Übersicht: Weitere Meldungen im HR-Newsticker lesen!

Stefan Scheller

Autor und Speaker Persoblogger Stefan SchellerMein Name ist Stefan Scheller. In meiner Rolle als Persoblogger und Top HR-Influencer (Personalmagazin 05/22) betreibe ich diese Website und das gleichnamige HR Praxisportal. Vielen Dank für das Lesen meiner Beiträge und Hören meines Podcasts Klartext HR!

Besuchen Sie auch den großen HR-Studien und Infografiken Download Bereich, den HR-Veranstaltungskalender, den HR-Stellenmarkt und das große HR-Dienstleister Anbieterverzeichnis.

Über eine Buchung als Speaker oder Moderator für Ihre Veranstaltung freue ich mich natürlich ebenso wie über das Abonnieren meines Newsletters oder gar Ihre Mitgliedschaft im PERSOBLOGGER CLUB.

DANKE!

Lassen Sie uns auf LinkedIn darüber diskutieren!

  • Anzeigen:

  • WorkFlex Workation Compliance Handbuch

  • DSAG Event Personaltage 2024

  • Quicklinks:

  • Entdecken Sie weitere spannende Artikel

    Meine HR-Damen sollen lieber arbeiten als lernen
    Personalentwicklung & Lernen

    „Meine HR-Damen sollen arbeiten und nicht lernen“

    Wenn es um das Thema Lernen geht, zeigen sich in Unternehmen die unterschiedlichsten Kulturen. Während für manche Arbeitgeber berufliche Weiterbildung während der Arbeitszeit eine Selbstverständlichkeit

    AVAILY - New Work Konzepte
    HR-Startups

    AVAILY: New Work Konzepte smart umsetzen

    Der Büro-Immobilienmarkt folgt verschiedenen Trends. Einerseits werden Mitarbeitenden nach den Corona-Jahren mit unbegrenzt Homeoffice nunmehr häufig wieder ins Office zurückbeordert. Andererseits schließen beispielsweise zahlreiche Banken

    IHRE PERSOBLOGGER CLUB MITGLIEDSCHAFT

    Nur eine Anmeldung pro Unternehmen. Grenzenloser Zugang für das gesamte HR-Team

    persoblogger club Werbung
    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News:

    • ✓ Aktuelle Fachartikel und Podcast-Folgen
    • ✓ Neueste HR-Studien & Infografiken
    • ✓ Zugriff auf HR-Veranstaltungen im DACH-Raum
    • ✓ Wichtige Trends und wissenswerte News

    Wir nutzen Google reCAPTCHA, um unsere Webseite vor Betrug und Missbrauch zu schützen. Mehr erfahren

    Newsletter-Anmeldung laden