HR-Newsticker: Täglich frische HR-News

Aktuelle Daten zu berufstätigen Frauen in den Wechseljahren

Fast alle Frauen in den Wechseljahren haben Beschwerden, die sie beruflich und privat beeinträchtigen. Dennoch findet das Thema Wechseljahre wenig Beachtung im deutschen Arbeitsumfeld. Dies belegt unter anderem die aktuelle repräsentative Umfrage* „Wechseljahre im Beruf“ unter berufstätigen Frauen im Alter von 45 bis 60 Jahren, die von Besins Healthcare Germany in Auftrag gegeben wurde.

„Da muss ich durch“ – fehlende Aufklärung und Unterstützung in Deutschlands Arbeitswelt

85% der in der Umfrage „Wechseljahre im Beruf“ befragten Frauen klagen über verschiedene Symptome wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen und Abnahme der Belastbarkeit, welche sie verschiedenartig beeinträchtigen. Doch 60% der befragten Frauen unternehmen nichts gegen diese Beschwerden, und mehr als die Hälfte von ihnen sind der Meinung, dass sie durch diese Lebensphase einfach „durchmüssen“.

Dabei können die Wechseljahre deutlichen Einfluss auf Leistung und Zufriedenheit am Arbeitsplatz haben. Als Folge denken sogar 33% der befragten Frauen darüber nach, sich aufgrund ihrer Wechseljahresbeschwerden im Beruf zu verändern.

Doch: Arbeitnehmerinnen in den Wechseljahren sind in einer wichtigen Phase ihrer persönlichen Karriere und durch ihre Erfahrung wertvolle Mitarbeiterinnen für ihre Arbeitgeber. Der herrschende Fachkräftemangel und eine älter werdende Gesellschaft erfordern zudem, dass Arbeitgeber ein besonderes Augenmerk auf diese Frauen legen und sie in dieser Lebensphase unterstützen.

Scham und Hemmungen verhindern den offenen Dialog

Trotz allem werden die Wechseljahre und die Symptome wenig im beruflichen Arbeitsumfeld thematisiert – laut Umfrage sprechen lediglich 47% der befragten Frauen offen in ihrem Arbeitsumfeld darüber. Die Gründe sind vielfältig. Mehr als jede zweite betroffene Frau vermeidet dieses Thema aus Scham, Hemmungen und der Angst, nicht mehr als leistungsfähig zu gelten oder die Privatsphäre anderer zu verletzen.

Laut Umfrage wünschen sich die befragten Frauen mehr Verständnis für den Einfluss der Wechseljahre innerhalb der Belegschaft. Auch die offene Kommunikation über die Wechseljahre sowie Arbeitsplatzrichtlinien, welche die möglichen Maßnahmen zur Unterstützung während der Wechseljahre beschreiben, würden von den Teilnehmerinnen der Studie geschätzt.

Die Umfrage „Wechseljahre im Beruf“ zeigt: Es gibt in Deutschland noch viel zu tun. Während es heute in Großbritannien vollkommen normal ist, die Wechseljahre am Arbeitsplatz zu thematisieren, nimmt nur ein Bruchteil deutscher Frauen diese Möglichkeit wahr. Die Daten lassen den Rückschluss zu, dass es vor allem an der fehlenden Aufklärung liegt.

Mehr Beratung durch Gynäkologinnen und Gynäkologen

Laut der Umfrage „Wechseljahre im Beruf“ leiden 79% der Frauen an Hitzewallungen. Dieses häufige Symptom der Wechseljahre kann gerade auch im Arbeitsalltag sehr belastend sein. Erstaunlich ist daher, dass über 40% der Frauen nicht über die Möglichkeit einer Hormonersatztherapie mit ihrer Frauenärztin oder ihrem Frauenarzt gesprochen haben. Und so verwundert es nicht, dass 72% aller befragten Frauen sich gar nicht oder nur etwas über dieses Thema informiert fühlen.

Die fehlende Aufklärung wird durch Daten einer Versorgungsstudie untermauert. Auf der Basis von repräsentativen Ergebnissen aus Abrechnungsdaten von rund fünf Millionen Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sowie einer ergänzenden Forsa-Umfrage von tausend Frauen, zeigte sich, dass nur rund ein Fünftel aller Frauen mit Wechseljahresbeschwerden eine Hormonersatztherapie (HRT) verschrieben bekommt.

Blickwechsel statt Jobwechsel

Insgesamt zeigen die vorliegenden Daten, dass das Thema Wechseljahre am Arbeitsplatz mehr Aufmerksamkeit und Aufklärung verdient. Das Unternehmen Besins Healthcare Germany wird auch zukünftig daran mitarbeiten, das Thema „Wechseljahre im Beruf“ zu untersuchen und bekannt zu machen. Daher wird die Forsa-Umfrage „Wechseljahre im Beruf“ von nun an jährlich stattfinden. Auch gesellschaftspolitisch brauchen berufstätige Frauen in den Wechseljahren mehr Unterstützung. Besins Healthcare Germany ist Mitinitiator der in Gründung befindlichen Initiative BlickWechsel, einem Zusammenschluss engagierter Frauen aus den Bereichen Medizin, Politik und Wirtschaft.

Im Rahmen der Untersuchung wurden insgesamt 1.012, nach einem systematischen Zufallsverfahren ausgewählte Frauen zwischen 45 und 60 Jahren, mit Hilfe des Online- Befragungspanels forsa.omninet, in Deutschland befragt. Die Erhebung erfolgte vom 14. bis 21. März 2023.

Stefan Scheller

Autor und Speaker Persoblogger Stefan SchellerMein Name ist Stefan Scheller. In meiner Rolle als Persoblogger und Top HR-Influencer (Personalmagazin 05/22) betreibe ich diese Website und das gleichnamige HR Praxisportal. Vielen Dank für das Lesen meiner Beiträge und Hören meines Podcasts Klartext HR!

Besuchen Sie auch den großen HR-Studien und Infografiken Download Bereich, den HR-Veranstaltungskalender, den HR-Stellenmarkt und das große HR-Dienstleister Anbieterverzeichnis.

Über eine Buchung als Speaker oder Moderator für Ihre Veranstaltung freue ich mich natürlich ebenso wie über das Abonnieren meines Newsletters oder gar Ihre Mitgliedschaft im PERSOBLOGGER CLUB.

DANKE!

Lassen Sie uns auf LinkedIn darüber diskutieren!

  • Quicklinks:

  • Entdecken Sie weitere spannende Artikel

    GenAI und CHRO im Unternehmen
    Digitalisierung

    GenAI gestalten: Der CHRO am Steuer der GenAI-Revolution

    Die Rolle des Chief Human Resources Officer (CHRO) steht angesichts der rasanten Einführung von GenAI vor einer beispiellosen Wende. Endlich werden viele denken, die leidige

    IHRE PERSOBLOGGER CLUB MITGLIEDSCHAFT

    Nur eine Anmeldung pro Unternehmen. Grenzenloser Zugang für das gesamte HR-Team

    persoblogger club Werbung
    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News:

    • ✓ Aktuelle Fachartikel und Podcast-Folgen
    • ✓ Neueste HR-Studien & Infografiken
    • ✓ Zugriff auf HR-Veranstaltungen im DACH-Raum
    • ✓ Wichtige Trends und wissenswerte News

    Wir nutzen Google reCAPTCHA, um unsere Webseite vor Betrug und Missbrauch zu schützen. Mehr erfahren

    Newsletter-Anmeldung laden