10 Jahre PERSOBLOGGER.DE

10 Jahre PERSOBLOGGER.DE – mehr als nur ein HR-Blog

Das HR-Portal feiert 10-Jähriges. Zeit für ein paar vertiefte und nachdenklich reflektierte Einblicke, die vermutlich selbst unsere größten Fans noch überraschen werden. Denn PERSOBLOGGER.DE ist so viel mehr als nur ein erfolgreicher HR-Blog.

Der Persoblogger lässt es in der HR-Szene krachen

Das hätte ich mir im Traum nicht ausgemalt, dass aus meinen digitalen Schreibereien, mit denen ich im April 2013 angefangen hatte, einmal so viel mehr werden würde. Vom persönlichen Blog zum HR-Portal, über eine HR-Influencer Marke bis hin zum PERSOBLOGGER CLUB.

Tatsächlich gestartet war mein „Herzblut-Projekt“ mit einer Handvoll Artikel rund um die HR-Welt. Vor allem Personalmarketing und Recruiting-Themen, insbesondere zur Entwicklung der Arbeitgeberbewertungsplattform kununu, hatten es mir angetan. Ich wollte schreiben und meine Meinung in die HR-Community tragen. Gerne kritisch und hinterfragend. Mit Tests von HR-Anbietern und deren Leistungen. Damals noch unter dem Claim „Personalmarketing, Recruiting und Employer Branding kritisch betrachtet“.

Und tatsächlich haben mir viele Menschen gerne zugehört, meine Artikel gelesen. Sie haben in Kommentaren mit mir interagiert und diskutiert. Meine sehr offene und auch umgangssprachliche Art Themen zu hinterfragen, kam gut an.

Höhen und Tiefen

Was bei Erfolgsstory meist nicht sichtbar wird, ist die Tatsache, dass das Leben nie linear verläuft. Dass es im Verborgenen massive Höhen, aber auch extreme Tiefen gab. Dass die Website mehrfach vor dem absoluten Aus stand. Nicht weil mir keine Themen mehr eingefallen wären, über die es sich zu schreiben lohnte. Sondern weil es Zeiten gab, in denen ich

  • zeitlich und persönlich überlastet war
  • von Dritten angefeindet wurde
  • mit einer Veröffentlichung ins Kreuzfeuer organisierter Kriminalität geraten war
  • Marktteilnehmer mir juristisch das Leben schwer gemacht
  • bürokratische Vorgaben mich gelähmt hatten

Ich kann mich an mindestens drei Situationen erinnern, in denen ich fast alles hingeworfen hätte. Die Website gelöscht. Meinen Namen aus Social Media getilgt. Und am liebsten in der Rolle Persoblogger aus der Öffentlichkeit untergetaucht wäre.

Aber vermutlich gehört gerade dieser Gegenwind dazu, wenn man langfristig via so viel Herzblut mit einem Thema verbunden ist.

Stattdessen stieg ich tiefer ein – zeigte mein HR-Nerd Dasein sogar über meine Autonummer (HR-2025), durfte und darf mich Top HR Influencer schimpfen und an einer Reihe von hochwertigen Buchveröffentlichungen mitwirken.

Die Innen- und die Außenseite

Was begrifflich wie eine schöne heile und erfolgreiche Welt – mit einem gehörigen Grad an Selbstvermarktung – klingt, ist tatsächlich nur die eine Seite der Medaille. Sich ständig (zu) selbstkritisch zu hinterfragen, Ideen zu verwerfen, weil die Zeit (und oft auch der Mut fehlte), sie umzusetzen, kostet Energie.

Ebenso, die eigene Komfortzone immer wieder zu verlassen, z.B. mich vor eine Kamera zu stellen und (Lern)Videos aufzunehmen (in Kürze im PERSOBLOGGER CLUB als Lern-Kurse erhältlich), war mehr als nur eine Überwindung für mich. Ich halte lieber vor 5.000 Menschen einen Vortrag auf einer großen Bühne, als ein Kurzvideo von 2 min. zuhause mit dem Smartphone aufzunehmen. Letzteres quält mich nahezu. Komisch, oder?

Trotzdem probiere ich mich aus, experimentiere. Kann aber auch wieder loslassen, was mir dauerhaft nicht guttut.

Die Vereinbarkeit von Hauptberuf, Persoblogger-Rolle und Familie

Eines der Themen, das mich die ganze Zeit begleitet hat, war die Frage nach der Vereinbarkeit meiner unterschiedlichen Rollen bei DATEV, als Persoblogger, in der Familie und Partnerschaft bzw. meine ganz eigene persönliche Welt als Stefan.

Rein rechtlich waren die Themen bisher immer ganz gut organisiert. Es ist klar, wann ich wo in welcher Rolle unterwegs bin. Was das mit sich bringt in Punkto inhaltlicher Verantwortung, Bezahlung, Versicherung, (Nicht)Arbeitszeit, genutzte Arbeitsmittel usw. – und trotzdem bin ich als Mensch unteilbar.

Alle Rollen beeinflussen sich gegenseitig und müssen fortlaufend zeitlich in Einklang gebracht werden. Und hier wundere ich mich selbst oft am meisten, wie ich das alles so lange so gut unter einen Hut bringen konnte. Es funktioniert – und gar nicht mal schlecht.

Trotzdem war es Ende 2021 nötig, das „Projekt Persoblogger“ kapazitätsmäßig aufzustocken. Genau genommen war es zu diesem Zeitpunkt bereits kein Projekt mehr. Denn es gibt kein definiertes Ende. Vielmehr haben sich die Planungen für die nächsten Jahre verfestigt.

Vom Ich zum Wir

Silvia Toth und Persoblogger Stefan SchellerSchon in 2018 erkannte ich, dass die Möglichkeiten eines persönlichen Blogs endlich waren. Wollte ich mehr thematische Vielfalt und Expertise, musste ich mit anderen fachlich zusammenarbeiten. Und so haben zwischenzeitlich über 250 Autor:innen fachliche Beiträge auf dem HR-Portal geleistet.

Aus einer Mitarbeiterin (Silvia) wurden zwei Mitarbeitende (Alina und Tobi) im Rahmen von Minijobs. Extern unterstützen uns zwei Freelancer im Bereich IT bzw. Marketing.

Und auch die weit vierstelligen monatlichen Kosten für alle Notwendigkeiten rund um das HR-Portal (Personalkosten, Technik, Programmierungen/Anpassungen, Plugins, Tools und Software, Versicherungen u.v.m.) ließen sich nicht länger aus den Einsätzen als Speaker decken. Eine Entscheidung für eine Partnerschaft mit einer Reihe von treuen Werbe-Partnern, die ihre HR-Leistungen auf unserem Portal anbieten, war notwendig geworden.

Aus dem Ich wurde ein großes Wir – ein Netzwerk. Ja zunehmend gar eine Art „digitales Ökosystem“ (spätestens, wenn man den geplanten PERSOBLOGGER CLUB betrachtet).

PERSOBLOGGER Team-Meeting
Unser erstes PERSOBLOGGER Team-Meeting

Vom Blogger zum Unternehmer

Mit dem Wachsen der Seite über die Jahre stieg allerdings auch die Verantwortung, die Haftung und das Gesamt-Risiko. Immer mehr Menschen stehen in einer (vertraglichen) Verbindung zu meinem Tätigwerden als Persoblogger. Mit dem PERSOBLOGGER CLUB kommt nunmehr ein neues Kapitel dazu: Meine bisherige Rolle als Unternehmer verfestigt sich durch die in Gründung befindliche PERSOBLOGGER GmbH, die den CLUB betreiben wird.

Unternehmerische Entscheidungen zu treffen, Produkte zu konzipieren, zu vermarkten und auch wieder einzustellen, Menschen für die Organisation rund um PERSOBLOGGER.DE zu begeistern und zu führen sowie dabei volles unternehmerisches Risiko zu tragen, gehört seit Jahren zu dieser Rolle dazu.

Funfact: Insofern war es für mich Ende 2022 schon irgendwie eine Art „Schlag in die Magengrube“, als mir im Rahmen eines (dennoch bestandenen) Assessment Centers mangelndes unternehmerisches Denken und Handeln unterstellt wurde.

Aber es zeigt sehr schön, dass man in Menschen eben doch nicht so leicht hineinschauen kann. Dass es immer eine Außenwahrnehmung gibt, die deutlich abweichen kann von der eigenen Haltung und Meinung.

Von Marketing und Selbstmarketing

Was in diesem Zusammenhang ebenfalls erstaunlich klingen mag, aber der Wahrheit entspricht: Mir fällt Marketing und Selbstmarketing extrem schwer. Es ist für mich manchmal ein wahrer Kraftakt, eine hohe Social Media Präsenz aufrecht zu erhalten, „omnipräsent“ zu sein und mich sowie das HR-Portal zu vermarkten.

Wie schön wäre es, auf die ständig neu zu befeuernde Aufmerksamkeits-Erheischungs-Maschinerie verzichten zu können. Wenn Menschen einfach auf unsere Webseite kämen, weil sie wissen, dass es dort hochwertigen HR-Content und wertvolle ergänzende Services gibt. Ohne dass wir das tagtäglich mit zahlreichen Postings, Visuals, Tweets usw. „in die Welt schreien“ müssten.

Aber Unternehmertum verlangt in den aktuellen Zeiten einfach deutlich mehr Aktivität in Richtung Marketing und Sichtbarkeit. Daher erlauben Sie mir, einmal kurz die Vielfalt auf unserer HR-Plattform darstellen, die Ihnen möglicherweise bisher so noch gar nicht bewusst war. Gerne überrasche ich Sie jetzt:

Das HR-Portal und seine vielfältigen Services

Die meisten HR-Menschen werden unser HR-Portal von den fachlichen Artikeln kennen, die sie ab und an lesen, wenn das Thema passt. Allerdings gibt es darüber hinaus noch so viel mehr.

Fachartikel in 7 Kategorien

Unsere Artikel-Vielfalt betrifft folgende Kategorien:

HR-Newsticker mit aktuellen Meldungen zu Studien und Entwicklungen

Aber kennen Sie auch unseren HR-Newsticker mit mehrmals wöchentlich aktuellen Meldungen rund um Studien, Erkenntnisse und Trends? Hier investieren wir für Sie eine Menge Zeit beim manuellen Kuratieren. Versorgt werden wir dabei von 50-100 Agenturen, die uns mit Infos rund um die HR-Welt regelrecht „zuschütten“.

Wir sichten alles und nehmen das Wissenswerteste für Sie in unseren HR-Newsticker auf.

HR-Studien und Infografiken Download Portal

Im Jahr 2018 gestartet kam als erster Service zusätzlich zu Fachartikeln das HR-Studien und Infografiken Download Portal hinzu. Dort können aus den genannten 7 Kategorien (inkl. Arbeitsmarkt) Studien und Infografiken kosten- und anmeldefrei heruntergeladen und genutzt werden.

Im Vergleich zur Anfangszeit, stehen dort zwischenzeitlich vergleichsweise wenige Angebote bereit. Der Grund: Viele Autor:innen geben ihre Werke nur noch gegen Registrierung auf der eigenen Website zum Download frei. Übrigens einer der Gründe, warum wir im PERSOBLOGGER CLUB das Kuratieren dieser Studien in den geschützten PREMIUM-Bereich unserer Website verlegen und die Werke via externer Verlinkung zugänglich machen.

Übersichten zu HR-Blogs, HR-Podcasts und HR-Jobs

Mein persönliches Ziel war es, mit dem Umstieg vom persönlichen Blog auf ein HR-Portal auch einen Ort zu schaffen, an den die HR-Community oder an HR-Themen Interessierte kommen können, um sich über andere großartige Angebote im Personal-Kosmos zu informieren.

Daher listen wir eine Auswahl von

HR-Eventkalender bzw. HR-Veranstaltungen

Ausgerechnet zu Beginn der Corona-Zeit launchten wir damals unseren HR-Eventkalender mit HR-Veranstaltungen zu allen Personal-Themen. Nach einem kompletten Einbruch während des Lockdowns, finden zwischenzeitlich eine Vielzahl von Webinaren, Seminaren und Workshops, Ausbildungs- oder Zertifikatslehrgänge, HR-Festivals und BarCamps sowie HR-Konferenzen und Netzwerkveranstaltungen statt.

Anbieterübergreifend listen wir hier stets mehrere Hundert Events, filterbar nach Art der Veranstaltung, Kategorie, Termin oder auch nach beliebigen Keywords. Ebenfalls ein für uns aufwändiger Service (in Punkto Zeit- und Kosten), den wir Ihnen daher gerne zur Nutzung ans Herz legen.

>> zu den HR-Veranstaltungen / HR-Event Kalender

HR-Startups

Eine Vielzahl von HR-Startups betreten den Markt und bringen spannende neue Ansätze in unsere fachliche Welt. In unserer HR-Startup Kategorie stellen wir eine Reihe davon in Interview-Form vor.

Dieser kostenfreie Service wird von den Startups extrem geschätzt. Insbesondere stelle ich keine Standard-Fragen, sondern beschäftige mich individuell und persönlich mit deren neuen Lösungen. Nur so erscheinen mir die Artikel lesenswert für Sie als Leser:innen, weil nicht nur die Angebote und Produkte im Fokus stehen, sondern auch die dahinter stehende Fachlichkeit.

Der hierfür anfallende Aufwand wird häufig dadurch „belohnt“, dass Gründer:innen auf mich zukommen und sich für die durch den Artikel entstandenen neuen Business-Kontakte bedanken. Diese sind für Startups oft bares Geld wert.

HR-Anbieter und HR-Dienstleister Verzeichnis

Als kommerzielles Angebot bringen wir auf unserem HR-Portal aber auch HR-Verantwortliche mit HR-Dienstleistern und Anbietern zusammen. Dieser Service läuft seit Anfang 2022 unter dem Namen HR-Anbieterverzeichnis.

Dieses Verzeichnis ist allerdings mehr als nur eine Datenbank mit bunten multimedialen Seiten, sondern beinhaltet für die Dienstleister auch ein Marketing-Leistungsbündel.

HR-Podcast Klartext HR

Auch die ersten Folgen meines Podcasts Klartext HR in 2020 waren eine Herausforderung und Überwindung für mich – ähnlich wie bei den Videos. Ich wollte ein Format schaffen, das die Fachlichkeit in den Vordergrund stellt und auf viel Socialising und „BlaBla“ verzichtet und damit weniger Zeit zum Hören in Anspruch nimmt. Die Geburtsstunde des 15-Minuten Formats von Klartext HR.

Nachdem der Podcast Klartext HR laut Spotify in 2022 zu den Top 5% der weltweit am häufigsten geteilten (Business)Podcasts gehörte, bekam ich Lust auf ein zusätzliches neues Format mit etwas mehr inhaltlicher Tiefe – die Klartext HR Deepdives.

Ursprünglich beabsichtigte ich, die neuen 45-minütigen Episoden innerhalb des PERSOBLOGGER CLUB werbefrei anzubieten und außerhalb mit Podcast-Werbung. Allerdings stößt mir persönlich das Format Podcast-Werbung so extrem negativ auf, dass ich sogar meinen bisherigen Lieblings-HR-Podcast nicht mehr höre, seit dort minutenlang Werbeeinblendungen und Werbebotschaften platziert werden. Damit war für mich klar, dass Klartext HR Folgen -trotz zahlreicher Anfragen von Werbe-Interessierten- generell darauf verzichten sollten.

Als Folge dieser Entscheidung sind die neuen Klartext HR Deepdive Folgen erst einmal exklusiv für PERSOBLOGGER CLUB Mitglieder im geschützten Bereich erhältlich und außerhalb nicht. Selbstverständlich werbefrei.

Der neue PERSOBLOGGER CLUB

Kommen wir also zum neusten Service – unserem Premium-Angebot, dem PERSOBLOGGER CLUB. Mit Zieltermin Mai (genauer Termin ist abhängig vom Fortgang der GmbH-Gründung) bieten wir einen Premium-Zugang an mit einer dreimonatigen oder zwölfmonatigen CLUB-Mitgliedschaft.

Als attraktives Leistungsbündel haben wir zum Start schon u.a.

  • 20-30 Live-Sessions / Webinare / Online-Praxisworkshops mit einem hochkarätigen Referent:innen-Team
  • Praxis-Sprechstunden
  • Mitsprache bei Inhalten, Terminen und Formaten
  • Lernvideos und Kurse
  • kuratierten Zugang zu HR-Studien, die es im öffentlichen Bereich nicht gibt
  • exklusive Folgen Klartext HR Deepdives
  • von uns erstellte Whitepaper (quer durch den Employee Life Cycle)
  • Austausch und Vernetzung in einer PERSOBLOGGER CLUB Community
  • weitere Vergünstigungen, Boni und erweitern unser Angebot nach und nach.

>> Weitere Infos zum PERSOBLOGGER CLUB

Keine offizielle Geburtstagsfeier zum 10-Jährigen

Ich freue mich zwar sehr über die ersten 10-Jahre von PERSOBLOGGER.DE und den für die HR-Welt geschaffenen Mehrwert. Trotzdem ist mir nicht nach Feiern zumute oder allzu großen Tönen. Vielmehr arbeiten wir hochkonzentriert weiter daran, dass Sie und alle HR-Interessierten da draußen auch zukünftig hochwertige Leistungen von uns erhalten, die Sie gerne weiterempfehlen. Und natürlich freuen wir uns über die Tausende Newsletter-Abonnent:innen (die wir vor reinen Werbe-Newslettern übrigens aus Prinzip verschonen) – im Mittelpunkt steht stets der fachliche Content. Immer montags um 7:15 Uhr.

Vielleicht haben Ihnen auch meine Einblicke in diesem Artikel geholfen zu verstehen, was hinter PERSOBLOGGER.DE alles steckt. Wie viel Herzblut und Menschlichkeit in all den beschriebenen Angeboten steckt.

Und dass Titel wie „Top HR Influencer“ zwar toll klingen und irgendwie auch stolz machen. Aber dass ich als Mensch weiterhin kein Superheld bin, der alles weiß und kann – selbst wenn ich zu vielen Dingen eine Meinung habe. Ich gebe zusammen mit meinem Team weiterhin das Beste und freue mich über Ihr reges Interesse und Feedback.

Ihr Stefan Scheller, der Persoblogger

Stefan Scheller

Autor und Speaker Persoblogger Stefan SchellerMein Name ist Stefan Scheller. In meiner Rolle als Persoblogger und Top HR-Influencer (Personalmagazin 05/22) betreibe ich diese Website und das gleichnamige HR Praxisportal. Vielen Dank für das Lesen meiner Beiträge und Hören meines Podcasts Klartext HR!

Besuchen Sie auch den großen HR-Studien und Infografiken Download Bereich, den HR-Veranstaltungskalender, den HR-Stellenmarkt und das große HR-Dienstleister Anbieterverzeichnis.

Über eine Buchung als Speaker oder Moderator für Ihre Veranstaltung freue ich mich natürlich ebenso wie über das Abonnieren meines Newsletters oder gar Ihre Mitgliedschaft im PERSOBLOGGER CLUB.

DANKE!

Lassen Sie uns auf LinkedIn darüber diskutieren!

  • Anzeigen:

  • Leadership Compass Talogy

  • Quicklinks:

  • Entdecken Sie weitere spannende Artikel

    HR nimmt sich mit der Bezeichnung "People & Culture" selbst aus dem Spiel
    Personalmanagement allgemein

    Wie sich HR mit „People & Culture“ selbst aus dem Spiel nimmt

    Immer mehr Personalabteilungen versuchen mit neuen Begriffen wie „People & Culture“ von der ursprünglichen Bezeichnung als „HR“, sprich „Human Resources“ wegzukommen. Die Argumente sind vielfältig.

    Startup Developer Akademie
    HR-Startups

    Developer Akademie: Einstieg in die IT-Branche

    Developer werden am Markt stark gesucht. Als Einstieg in die IT-Branche will das Startup Developer Akademie Quereinsteigende innerhalb eines Jahres so qualifizieren, dass die Employability

    IHRE PERSOBLOGGER CLUB MITGLIEDSCHAFT

    Nur eine Anmeldung pro Unternehmen. Grenzenloser Zugang für das gesamte HR-Team

    persoblogger club Werbung
    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News:

    • ✓ Aktuelle Fachartikel und Podcast-Folgen
    • ✓ Neueste HR-Studien & Infografiken
    • ✓ Zugriff auf HR-Veranstaltungen im DACH-Raum
    • ✓ Wichtige Trends und wissenswerte News

    Wir nutzen Google reCAPTCHA, um unsere Webseite vor Betrug und Missbrauch zu schützen. Mehr erfahren

    Newsletter-Anmeldung laden