PERSOBLOGGER.DE - DAS HR Praxis-Portal für Deutschland, Österreich und Schweiz
Logo Persoblogger.de - HR-Portal für ür Recruiting, Employer Branding, Personalmarketing, New Work und die Digitalisierung digitalHR
People Experience: HR-Rebranding Praxisbericht

People Experience: So trägt HR zur besseren Talentgewinnung und Mitarbeiterzufriedenheit bei

Kann ein systematischer Rebranding-Prozess von HR in People Experience (PX) tatsächlich einen Wandel im Denken und Handeln eines Personalbereichs auslösen? Fest davon überzeugt ist Gastautorin Katharina Baehr von plusserver. Sie zeigt auf, was People Experience in Unternehmen leisten kann und warum sich der Umstieg für ihre Organisation gelohnt hat.

Warum der Wandel auf dem Arbeitsmarkt vor HR nicht haltmacht

Der Arbeitsmarkt ist im Wandel. Dies betrifft nicht nur die Talentgewinnung in speziellen Branchen wie der IT, sondern geht durch alle Bereiche hindurch. Heute geht es nicht mehr nur darum, als Unternehmen die besten Bewerberinnen und Bewerber auszuwählen. Vielmehr geht es darum, sich als Company bestmöglich zu präsentieren und Interessierte so in den Mittelpunkt zu stellen, dass man diese für sich gewinnen kann.

Wer sich dies nicht zu Herzen nimmt, verliert großartige Talente an die Konkurrenz. Und braucht sehr lange, um die eigenen Positionen zu besetzen. Zudem laufen Unternehmen Gefahr, dass durch eine schlechte Präsentation nach außen und die damit verbundene Einstellung auch intern die Zufriedenheit der Mitarbeitenden sinkt.

„HR verursacht nur Kosten!“

Genau dieses Rebranding haben wir bei plusserver für unseren HR-Bereich zu Beginn des Jahres 2020 vorgenommen. Der Wandel von der klassischen HR-Sicht mit einem Kostenfokus zu einem Peoplebereich mit einem absoluten Nutzenfokus. Mit anderen Worten: People Experience (PX) in alle Richtungen.

Durch den Wandel im Arbeitsmarkt ist es absolut notwendig, die einzelnen Personen in den Mittelpunkt zu stellen und möglichst viele Bedürfnisse der Einzelnen zu befriedigen. Deshalb muss HR heutzutage stärker als Dienstleistung wahrgenommen werden und entsprechend positive Erlebnisse bei den Einzelnen hervorrufen.

Genau das ist unsere Intention. Wir stellen die People, also die Menschen, individuell und die damit verbundene Experience, also ihre Erfahrungen, bei uns in den Fokus. Diese People Experience beginnt bei uns mit der People Attraction. Das ist für uns besser als der klassische Recruiting-Begriff, weil er zum Ausdruck bringt, worum es eigentlich geht. Und es endet bei einem Austritt von Mitarbeitenden mit einem positiven Abschlussgefühl.

Was zeichnet erfolgreiche People Experience in der Praxis aus?

Für uns ist es absolut notwendig, Beschäftigte sowie Sich-Bewerbende als Menschen wahrzunehmen. Dadurch haben wir die Chance zu zeigen, dass man bei uns sowohl intern als auch extern im Bewerbungsprozess geschätzt wird. Wir möchten durch positive „Erfahrungen“ mit unserem Peoplebereich eine spürbar andere Haltung von ehemals HR vermitteln. Jede Tätigkeit unserer PX-Bereiche, sei es Attraction, Development, Leadership oder Operations zielt also darauf ab, immer ein positives „Erlebnis“ zu schaffen.

Diese spürbare Haltung schaffen wir durch die Verbindung eines klaren Verständnisses unserer gelebten Werte und dazugehörigen Emotionen. Dafür sind Transparenz und Wertschätzung unabdingbar. Sowohl für das interne Vorgehen in Bezug auf die Mitarbeiterzufriedenheit als auch für das externe Vorgehen in Bezug auf die Talentgewinnung.

People Experience: Spürbar andere Haltung bei Talentgewinnung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die eigene Talentgewinnung so zu gestalten, dass eine positive (Candidate) Experience entsteht. Die offensichtlichsten Punkte wie eine offene Kommunikation, ein schneller und transparenter Bewerbungsprozess sowie die damit verbundene Wertschätzung in Richtung der Kandidatinnen und Kandidaten werden durch die gelebte Kultur „einfach nur“ nach außen getragen.

Wir zeigen alle Schritte unseres Recruitingprozesses transparent auf. Somit haben alle vor ihrem ersten Kontakt bereits die besten Informationsmöglichkeiten über uns, unsere Kultur und den vor ihnen liegenden Ablauf. Hierbei ist es für uns wichtig, nicht nur sichtbar zu sein und diese Informationen auf unserer Karriereseite, kununu oder LinkedIn zu präsentieren. Wir möchten darüber hinaus, auch Einblicke durch Podcastauftritte oder Videos geben und selbst jederzeit auf den sozialen Medien oder über die Kontaktdaten ansprechbar sein.

Insgesamt erleichtert dies die Vorbereitung für ein erstes Kennenlernen ungemein und gibt den Kandidatinnen und Kandidaten Sicherheit. Diese Sicherheit sorgt vor allem in den Gesprächen dafür, dass wir uns gegenseitig bestmöglich kennenlernen können.

So schätzen wir die Zeit und Mühe, die Menschen in Bewerbungen investiert haben und verdeutlichen, wie wichtig uns jede einzelne eingegangene Bewerbung ist. Jeder einzelne Kontakt durch oder mit Talenten freut und motiviert uns, jeden Tag unser Bestes zu geben.

Das beinhaltet jeden Touchpoint im gesamten Recruitingprozess und mit uns von PX-Attraction. Dazu kommen Verbindlichkeit und Schnelligkeit im gesamten Prozess, qualitatives Feedback und unsere besonderen Vorstellungsgespräche. 

Etwas andere Kennenlerngespräche: Dialog statt Frage-Antwort

In jedem persönlichen Gespräch, sei es digital oder vor Ort, wollen wir den bestmöglichen Einblick in unsere Company und die damit verbundene Kultur geben. Natürlich ist es uns bei People Experience deshalb ein ganz besonderes Anliegen, die Gespräche anders zu gestalten. Wir wollen kein starres Frage-und-Antwort-Spiel zu führen. Stattdessen geben wir -beispielsweise auf unserer kununu-Seite- Informationen zum Gesprächsablauf und fassen diese Vorschau auch zu Beginn eines jeden Gespräches kurz zusammen. So entspannen sich unsere Gegenüber gleich ein wenig, da sie einschätzen können, was sie erwartet.

Der Hauptteil des Kennenlernens wird nach einem kurzen Vorstellungspart in Form eines Dialoges geführt. Also kein starres Frage-und-Antwort-Spiel, bei dem die Sich-Bewerbenden viel über sich selbst preisgeben müssen, aber nichts über die Company und die damit verbundenen Einblicke in das Tätigkeitsgebiet und das Umfeld erfahren. Wir schaffen eine angenehm lockere Atmosphäre und zeigen, dass sowohl wir von People Experience als auch die Kolleginnen und Kollegen der Fachbereiche greifbar sind. Indem wir auch ein paar private Dinge und persönliche Erlebnisse aus der Firma mitgeben.

Warum funktioniert People Experience?

Die PX-Einstellung ist also anders als die klassische HR-Einstellung. Das ist auf jeden Fall klar. Sie wird von unserem gesamten People Team leidenschaftlich in allen PX-Bereichen gelebt und sowohl nach innen als auch nach außen getragen. Wir wollen neue Kolleginnen und Kollegen finden, diese von uns als Arbeitgeber begeistern, bei uns an Bord entwickeln und sie so in einer langfristigen Zusammenarbeit behalten. Das ist unsere Motivation.

Dieser Antrieb sorgt dafür, dass wir mit dieser bei uns spürbar anderen Haltung erfolgreich sind. Erfolgreich, weil wir ein individuelles Betrachten von Personen vornehmen und außerdem alle Touchpoints in allen PX-Bereichen und -Prozessen bei uns betrachten stetig verbessern. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir dies für eine erfolgreiche Talentgewinnung oder die Zufriedenheit der bereits vorhandenen Mitarbeitenden tun.

People Experience muss sich messen lassen

Natürlich messen wir diese Erfolge auch. Durch verschiedene Tools können wir sowohl internes als auch externes Feedback einholen und auswerten. Intern nutzen wir zum Beispiel Peakon, um die aktuelle Mitarbeiterzufriedenheit zu erfahren. Zudem schauen wir auf Bewertungsportale wie kununu, welche Feedbacks wir zu unserem Recruitingprozess erhalten. Auch Personen, die nicht zum erfolgreichen Abschluss ihres Bewerbungsprozesses gekommen sind, sichern wir uns für unser Talent-Netzwerk. Und damit verbundene zukünftige Möglichkeiten.

Fazit zum Thema PX

Wer heute als Personalerin oder Personaler noch nicht verstanden hat, dass auch ein Wandel im HR und dem damit verbundenen Kontakt zu Menschen stattfinden muss, der wird es zukünftig schwer haben. Denn Menschen wollen für das eigene Unternehmen begeistert und im Unternehmen gehalten werden.

Unser Rebranding hat uns diesen Punkt klar vor Augen geführt. Wir haben gelernt, dass eine gute Experience nicht nur in Bezug auf Kandidatinnen und Kandidaten als Candidate Experience notwendig ist. Sondern eben auch in Bezug auf Mitarbeitende nicht vernachlässigt werden darf.

Anzeige:

Katharina Baehr

Katharina Baehr von plusserver

 

Katharina Baehr verantwortet bei plusserver den Bereich People Experience – Attraction. Ihr Team und sie kümmern sich um den gesamten Recruitingprozess für alle IT- und Non-IT-Positionen und entscheiden ebenfalls bei Einstellungen in Bezug auf den Culture Fit mit. Zudem hat Katharina vor kurzem erfolgreich ihre Fortbildung zur Employer Branding Managerin abgeschlossen und treibt das Employer Branding im Unternehmen voran.

>> zum LinkedIn-Profil von Katharina Baehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Anzeigen:

  • abci Online Assessment - Personalauswahlentscheidungen professionell treffen
  • Fahrrad-Leasing für Arbeitnehmer: Business Bike
  • Interne Personalbeschaffung Whitepaper Download 

  • Mein aktuelles Buch: Praxisleitfaden Homeoffice und mobiles Arbeiten
  • Abonnieren Sie den Persoblogger.de Newsletter
  • Weitere Artikel-Empfehlungen:

    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Holen Sie sich den HR-Newsletter für Praktiker von PERSOBLOGGER.DE!

    Die aktuellen Blogbeiträge, die neusten HR-Studien und Infografiken, Zugriff auf alle HR-Veranstaltungen im DACH-Raum und die wichtigsten Trends und Personaler-News.