Teilqualifizierung

Teilqualifizierung im Recruiting und der Personalentwicklung

In einer zunehmend dynamischen Arbeitswelt suchen Unternehmen nach innovativen Instrumenten, um Mitarbeitende zu gewinnen, zu entwickeln und zu binden. Gastautorin Elisabeth-Anna Blendl zeigt Ihnen die transformative Kraft der Teilqualifizierung und wie Sie Ihr Recruiting und Ihre Personalentwicklung nachhaltig damit verbessern. So können auch Sie langfristig Ihren Mitarbeiterstamm stärken und den Unternehmenserfolg sichern.

Fachkräfte selbst generieren mit Teilqualifizierung

Stellen Sie sich vor, Sie hätten die Chance, einen völlig neuen Pool hochqualifizierter Arbeitskräfte zu erschließen – ein Potenzial, das bisher vielleicht nicht einmal auf Ihrem Radar war. Hier kommt die Teilqualifizierung als zuverlässiges Instrument ins Spiel. Mit einer Vielzahl von maßgeschneiderten Modellen und Ansätzen, die genau auf Ihre Unternehmenssituation zugeschnitten sind, haben Sie die Möglichkeit, benötigte Fachkräfte gezielt und Schritt für Schritt zu qualifizieren und somit selbst zu generieren.

Dabei können Sie im Prozesse bis zu 100% Förderung der Lehrgangskosten und des Arbeitsentgelts durch die Qualifizierungsoffensive der Bundesagentur für Arbeit erhalten. Fachkräfte gezielt qualifizieren statt Fachkräfte in langwierigen Prozessen auf einem umkämpften Markt zu rekrutieren lautet hier die Devise, die Sie dabei unterstützt, neue und wertvolle Mitarbeiterpotenziale zu erschließen und den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft Ihres Unternehmens zu legen.

Teilqualifizierung als Qualifizierungsinstrument einfach erklärt

Teilqualifizierungen, ein innovativer und flexibler Ansatz im Qualifizierungsbereich gründen im Gegensatz zu sonstigen beruflichen Weiterbildungen auf anerkannten Ausbildungsberufen. Das vollständige Berufsbild wird dabei in mehrere Teilqualifikationen (TQ) abgeleitet, welche jeweils 2-6 Monate dauern. Zusammen bilden diese TQ den Inhalt des gesamten Ausbildungsberufs zu 100% ab. Neben der Vermittlung von theoretischem Wissen und praktischen Fähigkeiten ist eine betriebliche Qualifizierungsphase wichtiger Bestandteil im Qualifizierungsprozess.

Ablauf einer Teilqualifizierungsmaßnahme im Berufsbild „Kaufmann*frau im E-Commerce“

Jede TQ schließt dabei mit einer Kompetenzfeststellung ab, welche aus einem theoretischen und praktischen Teil besteht. Dies wird mit einem bundesweit gültigen und anerkannten Zertifikat der Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung (AGI TQ) belegt.

Das Besondere daran, nach dem erfolgreichen Durchlaufen sämtlicher TQ eines Berufsbildes, steht die Möglichkeit offen, sich für die Abschlussprüfung (Externenprüfung) des entsprechenden Berufs bei der zuständigen Kammer (IHK/HWK) anzumelden. Ein positiver Abschluss dieser Prüfung besiegelt den Erwerb des Berufsabschlusses durch die Teilnehmenden, diese Möglichkeit der Anschlussfähigkeit ist bei herkömmlichen Weiterbildungsmaßnahmen so nicht gegeben.

Aufbau einer einzelnen TQ im Berufsbild Fachlagerist*in

Möglichkeiten und Chancen für das HR-Management durch Teilqualifizierung

Für Mitarbeitende im Personalmanagement bieten Teilqualfizierungen im Kontext der Qualifizierung und Fachkräftesicherung eine Vielzahl von Möglichkeiten, welche neue und flexible Perspektiven eröffnen.

  • Einerseits ermöglicht die gezielte Förderung von Mitarbeitenden aus dem bestehenden Personalstamm – wie beispielsweise Personen aus dem Helferbereich – eine individuelle Weiterentwicklung und Stärkung des internen Know-hows.
  • Andererseits bietet der gezielte Aufbau von neu angeworbenem Personal durch Teilqualifizierung auch eine attraktive Lösung, sei es ungeschult, mit Migrationshintergrund oder teilweise ausgebildet.

Die zielgerichteten Teilqualifizierungsmaßnahmen sind entscheidende Schritte für Unternehmen, um Fachkräfte langfristig zu sichern.

Wirksamkeit von Teilqualifizierungen

Die Wirksamkeit von Teilqualifizierungen zur Fachkräftesicherung verdeutlicht die Geschichte von Ebiram A. aus Afghanistan. Bei seiner Ankunft in der Oberpfalz war ihm noch nicht bewusst, dass ihn seine Entschlossenheit bis zum Facharbeiterabschluss führen würde. Die Firma, bei der er als Lagerhelfer begann, erkannte jedoch schnell sein Potenzial. Der junge Mann absolvierte mit der Unterstützung seines Arbeitgebers und der Bildungswerk der bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH erfolgreich mehrere TQs Fachkraft für Lagerlogistik und legte im Anschluss die IHK-Prüfung ab, die ihn schließlich zur Fachkraft qualifizierte. Heute arbeitet er gut integriert als Facharbeiter in der Logistikabteilung des Unternehmens.

Auch ein Dienstleistungsunternehmen in Berlin suchte händeringend eine qualifizierte Kraft und die alleinerziehende Mutter Angela R. aus Portugal eine Chance. Obwohl sie langjährige Erfahrung in der Verwaltung und im Vertrieb hatte, fehlte ihr der formale Berufsabschluss. Durch die Unterstützung der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH konnte Sie alle sechs TQ Kauffrau für Büromanagement in einem Teilzeitmodell durchlaufen und sich zeitgleich in den betrieblichen Qualifizierungsphasen im Unternehmen einarbeiten und die erlernten Inhalte festigen. Den Facharbeiterabschluss bestand sie im Anschluss mit großem Erfolg und ist heute als Sachbearbeiterin im Unternehmen tätig.

Diese Geschichten sind nicht nur eine Abhandlung über persönlichen Erfolg, sondern auch ein leuchtendes Beispiel dafür, wie Unternehmen mit der Unterstützung einer durchdachten Förderkulisse durch ihre Investition in die Entwicklung ihrer Mitarbeitenden eine Win-Win-Situation schaffen können. Durch Teilqualifizierung öffnen sie nicht nur Türen für individuelle Karrieren, TQ legen auch den Grundstein für eine robuste und kompetente Belegschaft, die bereit ist, die Herausforderungen der Zukunft in Transformationsprozessen anzunehmen.

Welche Vorteile ergeben sich im betrieblichen Ablauf durch Teilqualifizierung?

Neben der Möglichkeit eines vollkommen neuen Rekrutierungsansatzes verbunden mit einer starken Förderkulisse bieten sich im Ablauf von Unternehmen zahlreiche Vorteile. Die Qualifikation von Mitarbeitenden aus dem Helferbereich sowie von unerfahrenen, teilweise oder nicht ausgebildeten Personen trägt dazu bei, den Druck auf Fachkräfte zu mindern. Dies ermöglicht es den Fachkräften, sich auf komplexere und anspruchsvollere Tätigkeiten zu konzentrieren, was letztendlich die Effizienz des Unternehmens steigert.

Ein zusätzlicher Vorteil besteht darin, dass durch eine gestaffelte Qualifizierung mit flexiblen Zeitplänen Personal schrittweise zu vollwertigen Fachkräften aufgebaut werden kann. TQ fördert nicht nur die individuelle Entwicklung der Mitarbeitenden, sondern stärkt auch die langfristige Stabilität und Fachkompetenz des Unternehmens. Teilqualifizierungen lassen sich dabei nahtlos in die betrieblichen Abläufe integrieren und sind sowohl in Voll- als auch in Teilzeit durchführbar. Zusätzliche Unterstützungsangebote wie Sprachunterricht (z. B. mit dem Job-Turbo des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales) oder Grundkompetenzen für Mitarbeitende mit speziellen Bedürfnissen integriert werden.

Teilqualifizierungen zielgruppenadäquat im Unternehmen anwenden

Die Umsetzung der Teilqualifizierung erfolgt gemeinsam mit der Unterstützung eines Bildungsträgers, wie z. B. den Bildungswerken der deutschen Wirtschaft. Der Qualifizierungsprozess läuft dabei in fünf Schritten ab:

  1. Gemeinsam mit dem Bildungsträger wird der Qualifizierungsbedarf festgestellt und das entsprechende Berufsbild ausgewählt.
  2. Die Vermittlung der definierten Inhalte erfolgt im theoretischen und fachpraktischen Unterricht, welcher in Präsenz, online oder hybrid stattfindet.
  3. Die betriebliche Qualifizierung wird zur Festigung der erlernten Unterrichtsinhalte im Unternehmen durchgeführt.
  4. Die Teilqualifikation schließt mit einer Kompetenzfeststellung ab. Nach erfolgreichem Bestehen wird ein deutschlandweit anerkanntes Zertifikat ausgehändigt.
  5. Teilnehmende können nach erfolgreicher Absolvierung aller Teilqualifikationen eines Berufsbildes eine Zulassung zur Kammerprüfung beantragen und so den Facharbeiterabschluss erreichen.

Neben klassischen TQ in Präsenz – welche Inhouse oder beim Bildungsträger, in Voll- oder Teilzeit in flexiblen Maßnahmen umgesetzt werden können – stehen folgende weitere Modelle zur Verfügung:

TQdigital

TQdigital bietet neben eine abwechslungsreiche Lernumgebung im virtuellen Klassenzimmer auch eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis, welche die Teilnehmenden optimal auf ihren beruflichen Einsatz vorbereitet. Durch praxisnahe Aufgabenstellungen und kontinuierliche Lernerfolgskontrollen bleiben die Teilnehmenden stets engagiert und motiviert. Das Konzept basiert auf einem ausgewogenen Mix aus Live-Online-Unterricht und eigenständigem Lernen. Zusätzlich stehen den Teilnehmenden erfahrene Lernprozessbegleiter als Unterstützung vor Ort zur Seite.

TQplus

TQplus bietet für Personen mit einem Bedarf an zusätzlicher Lern- und Integrationsunterstützung eine erweiterte Möglichkeit der Teilqualifizierung. Diese spezielle Förderung umfasst die Vermittlung und Vertiefung zusätzlicher Fachkenntnisse und Grundkompetenzen, das Anwenden von Lerntechniken aber auch Sprachförderung. Ergänzender Unterricht zielt darauf ab, individuelle Stärken zu stärken und Schwächen auszugleichen, während regelmäßige Wiederholungen das erworbene Wissen festigen.

Standardisierung für ein qualitativ wertiges Bildungsprodukt

Als ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Projekt setzt sich „ETAPP – Teilqualifikation als Mittel zur Fachkräftesicherung und Transformationsbegleitung“ für die Schaffung eines Standards in der Teilqualifizierung ein. Denn nur mit einem Standard kann Unternehmen ein qualitativ wertiges Bildungsprodukt geboten werden. Gemeinsam mit unseren Partnerprojekten aus dem Bereich Handwerk, Industrie und Handel, sowie dem Bundesinstitut für Berufsbildung entstehen so in Zusammenarbeit mit Unternehmensexperten hochwertige Teilqualifizierungen. Als unabhängiges Projekt welches durch die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) unterstützt wird, beraten wir zur Umsetzung von Teilqualifizierungen in Unternehmen. Sprechen Sie uns gerne an!

Elisabeth-Anna Blendl

Elisabeth-Anna Blendl ist Projektkoordinatorin aus Leidenschaft und unterstützt seit 18 Jahren in unterschiedlichsten Branchen als Möglichmacherin und Kommunikationsexpertin das Vorankommen spezifischer Themen. Seit 2021 engagiert Sie sich als Expertin für Teilqualifizierungen auf Bundesebene für die Themen Bildung und Fachkräftesicherung.

In Ihrer aktuellen Tätigkeit betreut sie als Projektkoordinatorin das vom BMBF geförderte und von der BDA unterstützte Projekt „ETAPP Teilqualifikation als Mittel zur Fachkräftesicherung und Transformationsbegleitung“ sowie das von der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. initiierte Projekt „Chance Teilqualifizierung“. Dabei ist sie unter anderem als Speakerin, Enablerin und Autorin unterwegs und berät Unternehmen, Verbände und Netzwerke zum Thema Fachkräftesicherung mit Teilqualifizierung.

>> LinkedIn-Profil von Elisabeth-Anna Blendl

>> Website von ETAPP

Lassen Sie uns auf LinkedIn darüber diskutieren!

  • Anzeigen:

  • Leadership Compass Talogy

  • Quicklinks:

  • Entdecken Sie weitere spannende Artikel

    Startup FRATCH
    HR-Startups

    FRATCH – AI-basiertes Freelancer Matching

    Freelancer-Vermittlung über eine AI-baiserte Plattform klingt nach einem mittlerweile gängigen Geschäftsmodell. Das HR-Startup FRATCH möchte hier jedoch Bestmarken setzen und positioniert sich entsprechend im Markt.

    IHRE PERSOBLOGGER CLUB MITGLIEDSCHAFT

    Nur eine Anmeldung pro Unternehmen. Grenzenloser Zugang für das gesamte HR-Team

    persoblogger club Werbung
    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News:

    • ✓ Aktuelle Fachartikel und Podcast-Folgen
    • ✓ Neueste HR-Studien & Infografiken
    • ✓ Zugriff auf HR-Veranstaltungen im DACH-Raum
    • ✓ Wichtige Trends und wissenswerte News

    Wir nutzen Google reCAPTCHA, um unsere Webseite vor Betrug und Missbrauch zu schützen. Mehr erfahren

    Newsletter-Anmeldung laden