Recruiting-Automatisierung mit Indeed

Recruiting-Automatisierung: Den Menschen wieder in den Mittelpunkt rücken

Warum ist Recruiting-Automatisierung ein Thema, an dem Personalverantwortliche kaum mehr vorbeikommen? Welche Potenziale können gehoben werden für HR, aber auch für die Bewerbenden? Ute Neher, Indeed, gibt Einblicke anhand von Studienergebnisse in diesem Advertorial und beantwortet zusätzlich Fragen zum Thema in der Podcast-Folge Klartext HR #97.

Herausforderungen für HR wachsen

In der heutigen Arbeitswelt steht der HR-Bereich vor beispiellosen Herausforderungen. Angesichts sich wandelnder Anforderungen, eines schrumpfenden Arbeitskräfteangebots und wachsender bürokratischer Hürden wird die Arbeit in der Personalabteilung zunehmend komplexer.

Die Folge: Personaler:innen finden sich in einem Strudel aus administrativen Aufgaben wieder. Heutzutage wird von ihnen häufig verlangt, mit weniger Ressourcen mehr zu erreichen.

In diesem Kontext erweist sich Recruiting-Automatisierung als unverzichtbares Werkzeug, um viele der aktuellen HR-Herausforderungen zu bewältigen. Eine kürzlich von Indeed durchgeführte Umfrage unter über 500 Entscheidungsträger:innen bestätigt dies: 85% der Befragten erkennen die deutlichen Vorteile der HR-Automatisierung. Diese ermöglicht eine effizientere Gestaltung von Recruiting-Aufgaben und -Workflows, steigert die Produktivität, verkürzt Einstellungszeiten, senkt Kosten und verbessert insgesamt die Candidate Experience.

Doch auch die Perspektive der Jobsuchenden ist entscheidend. Erstaunliche 83% der Kandidat:innen wünschen sich mehr Automatisierung in den Bereichen Bewerbung und Jobsuche. Automatisierte Recruitingsysteme können den Bewerbungsprozess transparenter und einfacher gestalten, einschließlich der automatischen Vorauswahl von Stellen, die zu den Fähigkeiten und Interessen der Bewerber:innen passen, sowie einer schnelleren und klareren Kommunikation während des Bewerbungsprozesses.

Infografik Indeed zu Recruiting-Automatisierung

Warum sich die Investition in Recruiting-Automatisierung langfristig lohnt

Trotz dieser offensichtlichen Vorteile hinkt die HR-Branche bei der Umsetzung hinterher. Warum? Die Antwort liegt in der Investition. Die Einführung automatisierter Technologien im Recruiting erfordert zunächst finanzielle Mittel, doch die langfristigen Vorteile sind unbestreitbar. Wichtig ist dabei, dass die Technologie den Menschen in den Mittelpunkt stellt und sich an den Bedürfnissen der Jobsuchenden, Personaler:innen und Beteiligten im Recruitingprozess orientiert. Es sollte regelmäßig überprüft werden: Wird unser Prozess einfacher und schneller für alle Beteiligten, und schaffen wir die nötige Transparenz?

Podcast-Folge Klartext HR #97 zu Recruiting-Automatisierung

Recruiting-Automatisierung contra Ghosting

Ein Beispiel: Ghosting, das Phänomen, bei dem Bewerbende nur sehr verzögert oder gar keine Rückmeldung auf ihre Bewerbung erhalten. Oft resultiert es aus unzureichender Kommunikation und nicht aus Absicht. Automatisierte Prozesse können hier eine entscheidende Rolle spielen, indem sie Bewerbungen effizient bearbeiten und Kommunikationslücken schließen, was zu einer schnelleren und klareren Rückmeldung an die Jobsuchenden führt. Dies verbessert die Candidate Experience und unterstützt gleichzeitig die Personaler:innen.

Recruiting-Automatisierung ersetzt nicht die Menschen, sondern bereichert ihre Arbeit. Sie übernimmt monotone, repetitive Aufgaben und ermöglicht es den Personaler:innen, sich auf wertvolle Tätigkeiten wie die Personalauswahl, die Entwicklung von HR-Strategien und die Entscheidungsfindung zu konzentrieren. Es kommt nicht nur dem Recruiting, sondern auch den Jobsuchenden zugute, wenn der Fokus auf den Menschen und der nachhaltigen Entwicklung für das Unternehmen liegt.

Indeed Hiring Events: Ohne großen Aufwand viele Kandidat:innen kennenlernen

Unkompliziert, schnell und auf den Menschen ausgerichtet – mit Automatisierung können Unternehmen eine neue Qualität des Recruitings erreichen. Eine Kostprobe bieten die Interview Days von Indeed. Dabei handelt es sich um eine Art Job- und Karrieremesse, auf der Kandidat:innen sich direkt online einen freien Slot für ein Jobinterview aussuchen können. Dies erfolgt unmittelbar über die Indeed-Plattform basierend auf dem Produkt der Indeed Hiring Events.

Bewerber:innen müssen keine Bewerbungsunterlagen vorbereiten oder zum Gespräch mitbringen. Die Kommunikation erfolgt automatisiert, der Reminder, die E-Mail mit den Hinweisen – alles Schritte, die sowohl die Recruiter:innen als auch die Kandidat:innen entlasten.

Recruiting mit Indeed
- Anzeige -

Automatisiertes Recruiting live erleben!

Indeed Hiring Events als Teil unserer Indeed Plattform automatisieren das Recruiting, indem sie den Arbeitsaufwand für Personaler:innen drastisch reduzieren. Aufgaben wie das Überprüfen von Lebensläufen, das Vorscreening von Talenten und die Organisation von Vorstellungsgesprächen werden durch Automatisierung erheblich vereinfacht, was den gesamten Einstellungsprozess beschleunigt.

Indeed Hiring Events zeichnen sich zudem durch seine Flexibilität aus. Es unterstützt sowohl persönliche als auch virtuelle Recruiting-Events und passt sich damit perfekt an die Bedürfnisse von Unternehmen mit Personalbedarf an. Die automatisierte Bewerbung ist Teil der Lösung, wodurch potenzielle Kandidat:innen effizient und zielgerichtet erreicht werden.

Vorteile der Recruiting-Automatisierung zahlreich

Die Vorteile der Recruiting-Automatisierung sind so umfangreich, dass sie kaum aufzuzählen sind. Auch das Management ist sich des enormen Potenzials neuer Technologien im Recruiting durchaus bewusst. Dennoch erfordert die Entscheidung, in diesen innovativen Bereich zu investieren, oft eine fundierte Überzeugungsarbeit.

Eine effektive Strategie hierfür ist die enge Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung und eine auf soliden Daten basierende Argumentation. Es gilt zu analysieren, wie viel Zeit aktuell in manuelle Prozesse investiert wird und in welchen Bereichen neue Technologien gezielt Abhilfe schaffen können.

Besonders aussagekräftig sind Daten, die aufzeigen, wie viele potenzielle Kandidat:innen im Laufe des herkömmlichen Recruitingprozesses verloren gehen oder sich von vornherein gar nicht erst bewerben.

Indem solche kritischen Punkte klar identifiziert und adressiert werden, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Investitionen in technologische Lösungen getätigt werden. Dieser Ansatz ist entscheidend, um sicherzustellen, dass Personalabteilungen auch in Zukunft den komplexen Anforderungen der Arbeitswelt gewachsen sind.

>> Weitere Informationen über Recruiting-Automatisierung mit Indeed Lösungen 

Ute Neher

Ute Neher, Indeed

Ute Neher ist eine anerkannte Expertin im HR und aktuell Principal Talent Intelligence bei Indeed. Mit einem starken Fokus auf Innovation und Beratung verbindet sie globale und lokale Programme von Indeed. Ihre frühere Rolle als Head of Global Idea Center Program und ihre Erfahrungen bei der Telekom AG, in verschiedenen Fach & Führungsrollen zuletzt als Head of Global Talent Acquisition, unterstreichen ihre Expertise im HR-Bereich.

Zudem engagiert sie sich als Beirätin im Queb Bundesverband für Employer Branding, Recruiting und Personalmarketing.

>> LinkedIn-Profil von Ute Neher

>> Website Indeed

Lassen Sie uns auf LinkedIn darüber diskutieren!

  • Anzeigen:

  • Leadership Compass Talogy

  • Quicklinks:

  • Beworbene Recruiting Veranstaltungen

    There are currently no events.
  • Entdecken Sie weitere spannende Artikel

    Pro People & Culture
    New Work

    HR wird People & Culture – eine gute Idee?!

    Artikel auf unserem HR-Portal bewegen. So hat sich die Autorin Anne Schüller durch einen sehr kritischen Beitrag von mir zum Thema „Wie sich HR mit

    HR-Startup Globemee
    HR-Startups

    Globemee – Fachkräfte global rekrutieren

    Internationales sowie globales Recruiting stellt viele Unternehmen vor besondere Herausforderungen. Gut, wenn es Dienstleister gibt, die hier professionell unterstützen können. Das HR-Startup Globemee aus Nürnberg

    IHRE PERSOBLOGGER CLUB MITGLIEDSCHAFT

    Nur eine Anmeldung pro Unternehmen. Grenzenloser Zugang für das gesamte HR-Team

    persoblogger club Werbung
    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News:

    • ✓ Aktuelle Fachartikel und Podcast-Folgen
    • ✓ Neueste HR-Studien & Infografiken
    • ✓ Zugriff auf HR-Veranstaltungen im DACH-Raum
    • ✓ Wichtige Trends und wissenswerte News

    Wir nutzen Google reCAPTCHA, um unsere Webseite vor Betrug und Missbrauch zu schützen. Mehr erfahren

    Newsletter-Anmeldung laden