Führungskräfteentwicklung durch Persönlichkeitsentwicklung

Persönlichkeitsentwicklung: Wie HR durch Führungskräfteentwicklung Unternehmen erfolgreich macht

Die Persönlichkeitsentwicklung von Führungskräften spielt eine wichtige Rolle bei der Schaffung einer positiven Arbeitsumgebung. HR-Maßnahmen können dabei helfen, die Führungskompetenzen und Persönlichkeiten der Führungskräfte weiterzuentwickeln und somit den Erfolg des Unternehmens zu fördern, sagt Coach Antoniya Hasenöhrl.

Persönlichkeitsentwicklung von Führungskräften

Ein wichtiger Aspekt der Persönlichkeitsentwicklung von Führungskräften ist die Förderung von Soft Skills wie Kommunikationsfähigkeit, Empathie und Leadership-Kompetenzen. Durch gezielte Schulungen und Trainings können Führungskräfte lernen, wie sie effektiv mit ihren Mitarbeitern kommunizieren und ihre Teams motivieren können. So kann eine positive Unternehmenskultur entstehen, die die Mitarbeiterbindung fördert und die Leistungsfähigkeit des Unternehmens steigert.

Die Rolle der HR-Abteilung bei der Führungskräfteentwicklung

Die Hauptaufgabe der Personalabteilung eines Unternehmens besteht darin, sicherzustellen, dass das Personal des Unternehmens effektiv und effizient arbeitet und zur Erreichung der Unternehmensziele beiträgt. Dazu gehören die Einstellung geeigneter Menschen, die Schulung und Entwicklung von Mitarbeitenden, die Verwaltung von Personalakten, die Zusammenfassung von Leistungsbeurteilungen, die Verwaltung von Vergütungen, die Sicherstellung der Einhaltung von Arbeitsgesetzen und -vorschriften sowie die Förderung von Vielfalt und Integration.

Weitere wichtige Aufgaben der Personalabteilung sind die Schaffung eines positiven Arbeitsumfelds, die Förderung der Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit, die Verbesserung der Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitenden sowie die Vermeidung von Konflikten und Problemen am Arbeitsplatz. Darüber hinaus sollte die Personalabteilung eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Unternehmensstrategien und -zielen spielen, insbesondere wenn es um die Gewinnung und Entwicklung von Talenten geht.

Insgesamt ist die Personalabteilung eines Unternehmens dafür verantwortlich, dass das Unternehmen über die notwendigen Mitarbeitenden verfügt, um seine Ziele zu erreichen. Und dass diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ihre Aufgaben vorbereitet sind und in einem positiven und unterstützenden Arbeitsumfeld arbeiten können.

Doch welches Selbstverständnis hat Ihre Personalabteilung? Und welches Fremdbild? In welcher Rolle sieht man sich im Unternehmen? Unterstützend, beratend, moderierend? 

Wie kann HR die Führungskräfte erfolgreich entwickeln?

Es gibt verschiedene HR-Maßnahmen, die zur Führungskräfteentwicklung beitragen und Unternehmen erfolgreich machen können. Hier sind einige Beispiele:

Coaching und Mentoring

Führungskräfte können durch individuelles Coaching und Mentoring gezielt unterstützt werden, um ihre Stärken und Schwächen zu erkennen und ihre Führungskompetenz zu verbessern. HR-Abteilungen können dafür externe Coaches oder erfahrene Führungskräfte aus dem Unternehmen einbeziehen, um die Führungskräfte individuell zu unterstützen.

Trainingsprogramme

Viele HR-Abteilungen bieten Trainingsprogramme an, die speziell auf die Bedürfnisse der Führungskräfte zugeschnitten sind. Dabei können beispielsweise Themen wie Kommunikation, Konfliktmanagement, Mitarbeitermotivation oder Selbstmanagement behandelt werden. Wichtig ist, dass die Trainings nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch praktische Übungen und Feedback enthalten.

Peer Learning

Eine weitere Möglichkeit ist, Führungskräfte in Gruppen zusammenzubringen. Hierbei können sie gemeinsam an Herausforderungen arbeiten, Erfahrungen und Best Practices austauschen und voneinander lernen.

Feedback

Feedback ist ein wichtiger Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung von Führungskräften. HR-Abteilungen können Feedback-Systeme implementieren, die es Führungskräften ermöglichen, kontinuierlich Feedback von ihren Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten zu erhalten. Wichtig ist dabei, dass das Feedback konstruktiv und wertschätzend ist und den Führungskräften hilft, ihre Führungsqualitäten zu verbessern.

Selbstreflexion

Selbstreflexion ist ein wichtiger Bestandteil der Persönlichkeitsentwicklung und für Führungskräfte von großer Bedeutung. Durch Selbstreflexion können Führungskräfte ihre eigenen Verhaltensmuster und Denkweisen besser verstehen und hinterfragen. Das kann dazu beitragen, dass sie ihre Führungskompetenz und -effektivität verbessern. Was es dazu braucht, sind Freiräume und Fokusphasen, die fest im Kalender stehen und auch wirklich für Selbstreflexion genutzt werden.

Unterstützung statt Kontrolle

Wichtig ist, dass die HR-Maßnahmen zur Führungskräfteentwicklung nicht als Kontrollinstrumente oder Strafmaßnahmen gesehen werden, sondern als Unterstützung für die Führungskräfte. HR-Abteilungen sollten sicherstellen, dass die Maßnahmen auf die Bedürfnisse und Ziele der Führungskräfte abgestimmt sind und ihnen helfen, ihre Ziele zu erreichen.

Zudem müssen die Führungskräfte in den Entwicklungsprozess einbezogen werden und aktiv daran arbeiten, ihre Führungskompetenz zu verbessern. Wenn HR-Maßnahmen zur Führungskräfteentwicklung erfolgreich umgesetzt werden, können sie dazu beitragen, dass Unternehmen erfolgreich sind, da sie die Führungskompetenz und -effektivität der Führungskräfte verbessern.

Was kann HR Führungskräften anbieten, die wenig Zeit haben?

Für Führungskräfte, die wenig Zeit haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie die HR-Abteilung die Persönlichkeitsentwicklung unterstützen kann. Hier sind einige Beispiele:

Online-Trainings, Webinare & Videokurse

Die HR-Abteilung kann Online-Trainings und Webinare anbieten, die Führungskräfte flexibel in ihrer Freizeit absolvieren können. Diese Formate sind oft kompakt und effizient gestaltet, um das Lernen in kurzen Zeitintervallen zu ermöglichen.

Kurze Coaching-Sessions

Die HR-Abteilung kann kurze Coaching-Sessions mit Coaches anbieten, die gezielt auf die Bedürfnisse der Führungskräfte abgestimmt sind. Diese Sessions können oft in kurzer Zeit durchgeführt werden und dennoch wertvolle Einblicke und Strategien zur Persönlichkeitsentwicklung vermitteln.

Persönlichkeitsprofile und Feedback-Tools

Die HR-Abteilung kann Führungskräften Persönlichkeitsprofile und Feedback-Tools zur Verfügung stellen, um ihre Stärken und Schwächen zu identifizieren und ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Diese Profile können schnell und einfach online erstellt werden und bieten oft konkrete Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der persönlichen Fähigkeiten.

Peer-to-Peer-Lerngruppen

Die HR-Abteilung kann Peer-to-Peer-Lerngruppen für Führungskräfte organisieren, in denen sie sich gegenseitig unterstützen und voneinander lernen können. Diese Gruppen können sich in kurzen Zeitintervallen treffen und dennoch wertvolle Einblicke und Feedback geben.

Blended Learning

Unter Blended Learning versteht man die Kombination aus verschiedenen Lernmethoden und -formaten wie Online-Lernen, Präsenzveranstaltungen und Selbststudium, ist ein weiteres wichtiges Instrument für die Führungskräfteentwicklung.

Durch die Kombination verschiedener Lernmethoden und -formate bietet Blended Learning eine flexible, individualisierte, effektive und kosteneffiziente Möglichkeit für die Führungskräfteentwicklung. Es ermöglicht den Führungskräften, ihre Lernprozesse besser zu gestalten und individuell auf ihre Bedürfnisse anzupassen, was letztlich auch zur Stärkung der Führungskompetenz und -effektivität beiträgt.

Wie soll HR bei der Führungskräfteentwicklung vorgehen?

Für eine erfolgreiche Führungskräfteentwicklung sind mehrere Schritte notwendig. Zunächst muss die Zielgruppe definiert werden, wobei sowohl HR als auch die Fachabteilung gemeinsam beraten sollten. Es ist wichtig, ein klares Ziel zu formulieren, das auf die Unternehmensziele und die Unternehmensstrategie ausgerichtet ist.

Anhand dieser Analyse wird ein Entwicklungsplan erstellt, der konkrete Aktionen für das laufende Jahr und langfristige Ziele enthält. Es gibt verschiedene Methoden zur Führungskräfteentwicklung, wie beispielsweise Coaching oder Rotation. Bei der Wahl der Methode muss darauf geachtet werden, dass sie bis zum Ende durchgezogen werden kann. Auch Ressourcen wie Personal, Geld und Zeit müssen berücksichtigt werden, um die Maßnahmen erfolgreich umzusetzen.

Um den Bedarf an Führungsentwicklung zu ermitteln, sollten Führungskräfte und Mitarbeitende nach ihren Wünschen und Bedürfnissen befragt werden. Dabei sollte sowohl auf die Erwartungen der Mitarbeitenden an ihre Führungskräfte als auch auf die Bereiche, in denen unerfahrene Führungskräfte noch Unterstützung benötigen, eingegangen werden. Diese Informationen können zur Entwicklung eines Konzepts und zur Auswahl eines geeigneten externen Coaching-Partners verwendet werden. Eine Möglichkeit, solche Informationen zu sammeln, ist die Durchführung von Mitarbeiterbefragungen und persönlichen Gesprächen.

Empathie und Problemdefinition

Der erste Schritt ist Empathie. Hier geht es darum, das Problem aus Sicht Ihrer Führungskräfte zu betrachten. Die Projektgruppe sollte sich in deren Lage versetzen und verstehen, welche Bedürfnisse und Wünsche diese haben. Hierfür eignen sich Interviews, die die Bedürfnisse und Schmerzpunkte abfragen.

  • Welche Herausforderungen und „Schmerzen“ haben Ihre Führungskräfte?
  • Welche Bedürfnisse und Wünsche treiben sie an?
  • Was ist ihnen besonders wichtig?

Sobald die Bedürfnisse der Führungskräfte verstanden sind, kann die Projektgruppe das Problem definieren. Es geht darum, das Problem genau zu erfassen, um es später effektiv zu lösen. Hierfür können Sie eine Problemdefinitionsmatrix verwenden, um das Problem zu konkretisieren und Ziele zu definieren.

Jetzt geht es darum, Ideen zu sammeln, die das Problem lösen können. Es sollten so viele Ideen wie möglich gesammelt werden. Brainstorming-Techniken wie Mind Mapping, Brainwriting oder Worst-Case-Szenarien können helfen, Ideen zu generieren. Dabei sollten die Ideen nicht direkt bewertet werden, sondern als Impulse für weitere Gedanken dienen.

Im vierten Schritt geht es darum, die Ideen zu prototypen. Es geht nicht um die perfekte Umsetzung der Idee, sondern darum, schnell und einfach einen Prototypen zu erstellen, um Feedback zu erhalten.

Im letzten Schritt geht es darum, den Prototypen zu testen. Hierbei sollten wiederum die Bedürfnisse der Zielgruppe im Vordergrund stehen. Das Feedback sollte in die weitere Entwicklung des Prototyps einfließen. Bei Bedarf kann man auch den Schritt des Prototyping und Testens wiederholen.

Kommunikation des Vorhabens

Viele Unternehmen haben festgestellt, dass es nicht ausreicht, nur die Rahmenbedingungen bereitzustellen und darauf zu warten, dass das Angebot angenommen wird. Kommunikation auf allen Ebenen ist hier für den Erfolg der Maßnahme entscheidend. Einen Kommunikationsplan und Werbung für die Maßnahmen entscheiden, ob sie wirklich genutzt werden oder nicht.

Hierfür ist es ratsam mit Testimonials zu arbeiten und zuerst mit einer kleinen Pilotgruppe zu starten. Diese kleine Gruppe sollte auch mit Mitarbeitenden besetzt werden, die Meinungsgeber im Unternehmen sind und aus unterschiedlichen Bereichen kommen. Menschen, die den Maßnahmen zur Persönlichkeitsentwicklung eher kritisch gegenüberstehen, sind willkommen, um ihre Bedenken im Voraus zu äußern. Bei der Pilotgruppe ist es ebenfalls wichtig, dass am Anfang alle Bedenken und Vorurteile auf den Tisch kommen und ein gemeinsamer Plan ausgearbeitet wird. Hierfür können Coaches und Berater den Prozess begleiten. Durch eine vorgegebene Methodik und Kommunikationsregeln sind gute Ergebnisse kein Zufall.

Um eine effektive Führungsentwicklung zu gewährleisten, sollten externe Fachleute hinzugezogen werden. Ein Coach mit Expertise im Bereich Führungsentwicklung kann hierbei besonders hilfreich sein. Es ist jedoch wichtig, einen Coach zu finden, der zu den Unternehmens- und Führungswerten passt. Eine soziale Herangehensweise ist besonders wichtig, wenn das Unternehmen Wert auf ein partnerschaftliches Führungsverständnis legt.

Die Zukunft der Führungskräfteentwicklung

Die Zukunft der Führungskräfteentwicklung erfordert ganzheitliche Ansätze, die auf die individuellen Bedürfnisse und Erfahrungen der Führungskräfte zugeschnitten sind. Starre, theoretische Schulungen sind nicht mehr zeitgemäß, stattdessen sollten Führungskräfte durch praktische Erfahrungen lernen, wobei permanente und begleitende Zugänge zu hochwertigen Lernquellen angeboten werden.

Ein besonderer Fokus sollte zudem auf der Entwicklung von emotionalen und interpersonellen Kompetenzen liegen, wozu persönliche Reflexion, Innehalten und Kontemplation beitragen können. Es ist wichtig, das Training so nah wie möglich am Arbeitskontext anzubieten, um einen erfolgreichen Transfer in den Arbeitsalltag zu gewährleisten. Die Entwicklung der Führungskraft und der Organisation sollte im systemischen Denken berücksichtigt werden. Digitale Technologien bieten maßgeschneiderte Lernangebote und ermöglichen es, virtuelle Lerninhalte individuell auf die Bedürfnisse der Führungskräfte abzustimmen.

Zusammenfassend können HR-Maßnahmen zur Persönlichkeitsentwicklung von Führungskräften dazu beitragen, dass diese effektiver und erfolgreicher werden. Indem Führungskräfte in ihrer Persönlichkeit und ihren Führungskompetenzen gefördert werden, können sie ein positives Arbeitsumfeld schaffen und so die Leistung des Unternehmens verbessern.

Antoniya Hasenöhrl

Antoniya Hasenöhrl

 

Antoniya Hasenöhrl ist Beraterin, Trainerin und systemischer Coach für Kommunikation, Selbst- und Teamführung. Die ehemalige Führungskraft aus der Baubranche unterstützt Menschen und Unternehmen, sich nachhaltig weiterzuentwickeln und immer wieder in den Spiegel zu schauen. Sie ist fasziniert von der Tatsache, wie viel das Bild, das wir über uns selbst haben, unsere Zufriedenheit und Performance beeinflusst und schreibt regelmäßig in ihrem Blog über die Facetten des Selbstbildes und ihre Auswirkungen im Privat- und Berufsleben. Mit ihrem Blended Learning Leadership Programm für angehende Führungskräfte vermittelt sie Klarheit und Orientierung für die eigene Rolle und die Grundlagen effektiver Führung.

Lassen Sie uns auf LinkedIn darüber diskutieren!

  • Anzeigen:

  • WorkFlex Workation Compliance Handbuch

  • Quicklinks:

  • Entdecken Sie weitere spannende Artikel

    IHRE PERSOBLOGGER CLUB MITGLIEDSCHAFT

    Nur eine Anmeldung pro Unternehmen. Grenzenloser Zugang für das gesamte HR-Team

    persoblogger club Werbung
    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News:

    • ✓ Aktuelle Fachartikel und Podcast-Folgen
    • ✓ Neueste HR-Studien & Infografiken
    • ✓ Zugriff auf HR-Veranstaltungen im DACH-Raum
    • ✓ Wichtige Trends und wissenswerte News

    Wir nutzen Google reCAPTCHA, um unsere Webseite vor Betrug und Missbrauch zu schützen. Mehr erfahren

    Newsletter-Anmeldung laden