Planungen PERSOBLOGGER.DE 2022

PERSOBLOGGER.DE next level – was 2022 Neues kommt

Wie in den letzten Jahren, möchte ich auch zum Neustart des Jahres 2022 die Tradition fortführen und eines der wenigen Interviews auf meiner eigenen Seite geben. Was also kommt dieses Jahr Neues auf der Plattform, in welche Richtung entwickelt sie sich und was haben Sie als Leserinnen und Leser davon?

2021 war wie ein erfolgreicher 2020 Reboot

Das vergangene Jahr erschien Vielen von uns wie eine weitere Schleife des Jahres 2020. Wie hast Du das empfunden?

In meiner Wahrnehmung war 2021 deutlich zu spüren, dass die Menschen mit der Pandemie und deren Auswirkungen deutlich besser umgehen konnten als im ersten Corona-Jahr. Auch lief das Content-Geschäft wieder an – und ganz wesentlich: Es fanden wieder (neue) Veranstaltungskonzepte statt. Offline, aber auch online. Insofern empfand ich das Jahr 2021 durchaus als erfolgreich.

Woran machst Du diesen Erfolg konkret fest?

Zum einen am wirklich tollen Feedback aus der Community, aber auch von zahlreichen Partnern, mit denen ich zusammenarbeiten durfte – sei es als Autor:innen oder auch Werbepartner. Die Aufrufzahlen sind weiterhin vielversprechend, Öffnungsraten und Klickzahlen des Newsletters toll – und auf LinkedIn ist Ende des Jahres auch die Grenze von 10.000 Followern gefallen. Das beflügelt und macht richtig Lust auf 2022.

Was für 2022 Neues geplant ist

Beim Thema: Lass uns doch gleich die Lobhudelei überspringen und nach vorne schauen. Was genau planst Du für 2022 Neues auf PERSOBLOGGER.DE?

Genau genommen müsstest Du ja formulieren „Was plant IHR 2022 Neues?“. Denn seit Anfang November gibt es ja Silvia Toth als Unterstützung im neuen Team PERSOBLOGGER.DE. Und ihre grandiose Mitarbeit, über die ich mich seither jeden einzelnen Tag freue, ermöglicht mir endlich die Umsetzung eines schon seit zwei Jahren angedachten Projekts.

Und das lautet wie?

Es ist ein Mehrfach-Konzept, bei dem es darum geht, einerseits den Leserinnen und Lesern noch mehr passenden und ergänzenden Content zu liefern (z.B. Videos, Podcasts, sonstige Informationen) und andererseits die Sichtbarkeit von Marken auf meiner Seite zu erhöhen.

Also mehr Werbung?

Genau das nicht! Ich erläutere Dir das gerne.

Hilfreicher Sponsored Content statt Werbung

Jetzt bin ich aber gespannt …

Es gab ja schon seit 2018 die Möglichkeit (kostenpflichtige) Gastbeiträge auf PERSOBLOGGER.DE zu verfassen. Diese durften aber nicht werblich sein, sondern mussten mit wertvollen Informationen aufwarten (z.B. Studienergebnissen) oder anderweitig „lehrreich“ sein. Gleichzeitig bezweckten Dienstleister damit natürlich, die eigene Markensichtbarkeit auf dezentem Weg zu erhöhen. Aber seien wir ehrlich: Unser Portal ist eine Content-Plattform. Menschen lesen dort Artikel – und wollen Hilfestellung für ihre Herausforderungen im HR-Alltag. Natürlich kann eine Dienstleistung von HR-Anbietern hier als nützlich empfunden werden. Aber sie darf dabei nicht nur als plumpe „Klick mich, teste mich, kauf mich“-Werbung wahrgenommen werden.

Das ist bei klassischen Anzeigen doch immer so. Du willst uns jetzt aber das Konzept Advertorial nicht als neue Idee verkaufen, oder?

Hör mir mit Advertorials auf! Da werden rein werbliche Botschaften als „Artikel“ getarnt. Damit habe ich mir schon immer schwergetan. Und genau deswegen war mir der Sprung von redaktionell hochwertigem Content zur komplett werblichen Anzeige als eingeblendete Banner-Ad zu krass. Und nun habe ich die Lösung, den „missing link“ gefunden: der sogenannte Gastbeitrag PLUS.

Bei dieser Art des Gastbeitrags steht weiterhin der redaktionelle (nicht werbliche) Teil im Vordergrund. Er wird aber ergänzt um weiterführenden hochwertigen Content, den der Anbieter bereitstellt.

Nehmen wir mal beispielhaft die beiden Gastbeiträge PLUS von mana HR. Im Teil 1 der Dreierserie  geht es um das neue Mindset im Recruiting abseits von Stellenanzeigen, es geht um die Bedeutung sog. „passiver Kandidaten“ und um Performance Recruiting. Was liegt da also näher, als am Ende des Beitrags noch ein Lern-Video von mana HR anzufügen, in dem Leserinnen und Leser in wenigen Minuten noch 7 Tipps für die Ansprache passiver Kandidat:innen erhalten – und die Möglichkeit eine Podcast-Folge mit Hacks zum Thema Performance Recruiting anzuhören.

mana HR Screenshot Gastbeitrag PLUS
Quelle: Screenshot Gastbeitrag PLUS Nr. 1 von mana HR

Auch wenn dieser Content als Anzeige gekennzeichnet ist (muss ja rechtlich so sein), ist der Mehrwert für die Nutzer:innen unserer Seite ein komplett anderer. Und ein Startup wie mana HR kann über Content wirken – und nicht über die üblichen Versprechen, die beste Recruiting-Software anzubieten.

Ein Anbieterverzeichnis auf PERSOBLOGGER.DE auf Content-Basis

OK, das klingt nach einer win-win-Situation. Was ist dann der weitere Teil Deines, wie sagtest Du,  „Mehrfachkonzepts“?

Der zweite Teil (der Stufe 1 in 2022) ist ein auf Content basierendes Anbieterverzeichnis. Dieses wird gerade von meinem IT-Freelancer programmiert. Nach der Qualitätssicherung wollen wir auf das Live-System wechseln und mit der Erstdaten-Bestückung Anfang Februar live gehen. Dann ist unsere Suchfunktion und die Darstellung der Ergebnisübersicht final und wir wachsen auch für Dritte sichtbar.

Ernsthaft?? Noch ein Anbieterverzeichnis? Gibt es da nicht schon genug teure Logo-Friedhöfe im Netz?

Du sagst es. Niemand braucht weitere statische Seiten mit Adressdaten von Anbietern. Unsere Positionierung ist aber auch eine andere. Die meisten Anbieterverzeichnisse beschränken sich darauf, Infos über Unternehmen und deren Dienstleistungen darzustellen. Vermutlich loben sich dort alle als die tollsten und marktführenden Anbieter überhaupt. Sie wollen in erster Linie möglichst schnell verkaufen.

Und wie passt das zu Deiner Ausrichtung als Content-Portal?

Gar nicht. Denn das Anbieterverzeichnis auf PERSOBLOGGER.DE basiert in erster Linie auf Content. Marken können und sollen hier über wertvolle Inhalte für die Leserinnen und Leser auf sich aufmerksam machen – und nicht über vertriebliche Werbeversprechen.

Nehmen wir wieder das Beispiel mana HR: Auf der Profilseite (wir nennen sie gerne auch „Content Hub“) finden sich eine Reihe von Mehrwert-Inhalten, wie z.B. die redaktionellen Gastbeiträge auf unserer Seite sowie die jeweils neuste Podcast-Folge von Connecting HR and Talent. Zukünftig erscheinen auch die (dann automatisch als PREMIUM-Events beworbenen) Veranstaltungen von mana HR ebenfalls dort.

mana HR Profilseite BEST im Anbieterverzeichnis (Vorabversion)
Quelle: Profilseite BEST im Anbieterverzeichnis (Vorabversion)

Es geht beim PERSOBLOGGER.DE Anbieterverzeichnis also darum, die Leserinnen und Leser über Content mit Marken in Kontakt zu bringen, ohne gleich die „Verkaufskeule“ zu schwingen. Insofern hilft das Anbieterverzeichnis eher dabei, das Mindset des entsprechenden Dienstleisters in Punkto Inhalt und fachlicher Expertise kennenzulernen – deren Marke. Es geht nicht um einen Verkauf auf und über meine Seite.

Kooperation statt Konkurrenz

Das dürfte Dich dann vermutlich von anderen Anbietern unterscheiden, die z.B. HR-Software funktional gegenüberstellen, matchen und direkt Kaufoptionen anbieten, oder?

Genau das ist der Punkt! Diese Portale nehmen aus meiner Sicht eine andere Zielgruppe ins Visier. Die Auswahl und den Einkauf von HR-Software übernehmen doch in der Regel eher Projektmanager, Einkäufer, die Business-IT oder ähnlich. PERSOBLOGGER.DE aber ist ein fachliches (nicht vertriebliches!) Praxisportal. Ich erzeuge Markensichtbarkeit und fachliche Einblicke.

Insofern wären die genannten Portale für mich sogar eher potentielle Kooperationspartner. Denn wenn die Markensichtbarkeit zu einer Attraktivität des entsprechenden Anbieters führt, könnte der Kaufprozess die nächste Stufe sein. Das wickele ich aber nicht auf meiner Seite oder über mein Geschäftsmodell ab.

Es geht immer um hochwertigen Content

Ich verstehe was Du meinst. Dann werden die HR-Dienstleister also zu einer Art Autoren-Partner?

Teilweise sicher. Aber nochmal: Das Ziel ist weiterhin qualitativ hochwertiger Content für die Leserinnen und Leser. Nur dass dieser Content nunmehr an Stellen im Feed auftauchen kann, wo er seinen Nutzen entfaltet (siehe auch folgendes Beispiel von mana HR). Hier wird im Text vom Nutzen einer Karriereseite gesprochen und dann gleich ein Lern-Video angeboten.

mana HR Screenshot Gastbeitrag PLUS
Quelle: Screenshot Gastbeitrag PLUS Nr. 2 von mana HR

Und am Ende noch eine passende Podcast-Folge mit Praxistipps zu Karriereseiten

mana HR Screenshot Gastbeitrag PLUS
Quelle: Screenshot Gastbeitrag PLUS Nr. 2 von mana HR

Zukünftig kann ich (auch) mit Anbietern zusammen als Partner weiter auf dem Content-Hub aufbauen. Hier gibt es bereits zahlreiche spannende Ansätze und Ideen. Aber – und das muss ich natürlich deutlich betonen: Wir reden bei dem neuen Konzept nur über ein Ad-on zum Bestehenden. Natürlich werden auch weiterhin Fachautorinnen und Autoren unabhängig vom Anbieterverzeichnis wertige Artikel verfassen. Die neue Idee zielt sogar darauf ab, die werbliche Anmutung eingeblendeter „Klick-mich, teste-mich, kauf-mich“-Banner zu reduzieren zugunsten von Content.

Mehr redaktionelle Kooperationen

Wie untermauerst Du das, was Du hier sagst?

Ganz einfach: Ich stehe zusätzlich mit einer Reihe toller Autorinnen und Autoren sowie Content-Kreatoren im Kontakt wegen einer Kooperation. So wird es beispielsweise ab 2022 deutlich mehr Video-Content (zusätzlich) geben – für alle, die eher auf Video als auf geschriebene Artikel stehen.

Und für das zweite Halbjahr steht eine weitere sehr große Kooperation an. Dann wird der Portal-Charakter von PERSOBLOGGER.DE nochmals signifikant spürbar. Achtung, jetzt kommt das Vision-Board durch: Wir sind und werden der Ort im Netz, wo die HR-Welt mit ihrer Recherche und Suche beginnt.

Schon heute haben wir:

Die HR-Welt zu „kartographieren“ und gleichzeitig hochwertige redaktionelle Inhalte zu verfassen, war schon seit 2013 zum Start meiner Seite mein Traum. Diesem werden wir in den kommenden Monaten (und Jahren) immer näher kommen. Das geht auch in die Richtung „Ökosystem“ oder „Plattform-Ökonomie“.

Allerdings baut man das nicht so nebenher auf.

Kein kompletter Einstieg in die Selbstständigkeit geplant

Stimmt, Du bist ja noch immer Vollzeit bei DATEV tätig.

Witzigerweise sind Menschen immer wieder erstaunt, wenn ich das als meine erste Prio bezeichne.

… kein Wunder, wenn man Dich hier so reden hört …

Hier muss man die beiden Welten gedanklich deutlich trennen! Ich bin in erster Linie fachliche Führungskraft zum Thema Employer Branding und Personalmarketing bei DATEV. Das spiegelt sich beispielsweise auch wider in der Priorität der Terminvergabe. Alles, was ich in der Freizeit für PERSOBLOGGER.DE stemmen kann, hängt von meinem Hauptjob ab.

Das war ja auch der Grund, warum ich Silvia als Unterstützung ins Boot geholt habe. Mittlerweile spiele ich sogar mit dem Gedanken einer Vollzeit-Unterstützung. Aber um ein verantwortungsvoller Arbeitgeber zu sein, muss hierfür erst einmal die finanzielle Basis und Stabilität geschaffen werden. Und das ist nicht so einfach wie es klingt, wie die Corona-Krise eindrucksvoll bewiesen hat.

So oder so wird unser Portal in 2022 deutlich mehr CoCreation aufweisen und mir persönlich Freiraum schaffen, um selbst wieder intensiv Content zu produzieren. Jetzt aber muss ich erstmal mein neues (und vermutlich letztes) Fachbuch fertig schreiben. Abgabe des Praxisleitfadens Personalgewinnung für KMU ist Ende Januar.

Fazit zu den Planungen für 2022

Oha! Na Du kennst aber auch keine Langeweile, oder?

Nachdem ich ja eine wundervolle Frau und Familie habe – zu dem auch der kleine Havaneser Max gehört – ist Langeweile definitiv keine Option. *lacht*. Aber genau deswegen plane ich ja auch Schritt für Schritt. Bei einer rein wirtschaftlich orientierten Betrachtungsweise wäre ich vermutlich deutlich zu langsam auf dem Markt unterwegs. Zumal ich weiß, dass gute Idee schnell von anderen kopiert werden.

Aber meine Devise ist eher: In der nötigen Ruhe mit der notwendigen Qualität. Immerhin hat sich PERSOBLOGGER.DE als Qualitätsmarke mit hoher Glaubwürdigkeit etabliert. Und das soll und wird auch 2022 so bleiben.

Ich sehe schon, die Leserinnen und Leser dürfen sich auf ein spannendes Jahr mit Dir, äh Euch, freuen. Alle Daumen sind gedrückt für Eure Pläne – die Spannung steigt zum Februar hin!

Anzeige :Globales Recruiting und Einstellen im Ausland

Stefan Scheller

Autor und Speaker Persoblogger Stefan Scheller

Mein Name ist Stefan Scheller. In meiner Rolle als Persoblogger und Top HR-Influencer (Personalmagazin 05/22) betreibe ich diese Website und das gleichnamige HR Praxisportal. Vielen Dank für das Lesen meiner Beiträge und Hören meines Podcasts Klartext HR!

Besuchen Sie auch den großen HR-Studien und Infografiken Download Bereich, den HR-Veranstaltungskalender, den HR-Stellenmarkt und das große HR-Dienstleister Anbieterverzeichnis.

Über eine Buchung als Speaker oder Moderator für Ihre Veranstaltung freue ich mich natürlich ebenso wie über das Abonnieren meines Newsletters.

DANKE!

Eine Antwort

  1. Hallo Stefan, ich wünsche an dieser Stelle vor allem sehr viel Energie für diese Vorhaben. Es wird ja nicht nur viel Zeit in Anspruch nehmen, sondern es geht auch strategische Inhaltsplatzierungen.

    Ich persönlich bin eher ein Fan von „weniger ist mehr“, aber ich versuche aktuell auch das Thema Recruiting und Sales und Unternehmenskultur unter einen Nenner für meine Kunden zu bringen. Eine immer wieder auftauchende Frage ist ja, in welcher Form und Prio ist z.B. in Kundenunternehmen das „Personalmarketing“ zu betrachten. Das Recruiting sehe ich mittlerweile eher als ein Handwerk bzw. viel Arbeit mit Herz & Hirn am Menschen.

    Alles Gute für 2022 und das gilt auch für alle Mitlesenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  • Anzeigen:

  • Internationales Recruiting mit REMOTE

  • cegid - Büros im Weltraum

  • Das passende HR-Event finden!
  • Jetzt unseren Newsletter abonnieren!
  • Sidbar-Banner: Klartext HR - Podcast von Stefan Scheller
  • Weitere Artikel-Empfehlungen:

    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News: