HR-Newsticker: Täglich frische HR-News

Arbeitnehmer bevorzugen Festanstellung trotz starker Gig-Economy

Höhere finanzielle Sicherheit bei Festanstellung ausschlaggebend

Die meisten Arbeitnehmer (81%) würden eine Festanstellung einer Tätigkeit als Freiberufler oder Vertragsarbeiter vorziehen, auch wenn die Gig-Economy in den letzten Jahren rapide gewachsen ist, wie die Untersuchungen der Workforce View Studie 2020 – Teil 1 vor COVID-19 des ADP® Research Institute zeigen.

Viele Arbeitnehmer sind der Meinung, dass sie in einer Festanstellung bessere Möglichkeiten haben in Bezug auf finanzielle Sicherheit (71%), Jahreseinkommen (56%), Kreditwürdigkeit (68%), Spaß an und Kontrolle über die Art der Arbeit (42% bzw. 48%), persönliche Entwicklung (46%) und die Vereinbarkeit von Beruf und persönlichen/familiären Anforderungen (50%). Lediglich in Hinblick auf Flexibilität bewertet ein Großteil der Arbeitnehmer (45%) die Bedingungen in der Gig-Economy besser als in einem klassischen unbefristeten Arbeitsverhältnis.

Arbeitsbedingungen in der Gig-Economy-Arbeitnehmer sind hart

Erfreulich ist, dass die Vertragsarbeiter stark von ihren Fähigkeiten überzeugt sind (90%) und optimistischer auf die nächsten fünf Jahre schauen als klassische Mitarbeiter (87% gegenüber 82%).

Zudem sagen Gig-Economy-Arbeitnehmer viel häufiger als Mitarbeiter in einer Festanstellung, dass es ihre Tätigkeit vor fünf Jahren noch nicht gegeben hat (29% gegenüber 11%). Sie sind außerdem öfter der Meinung, dass es ihre derzeitige Rolle in fünf Jahren nicht mehr geben wird (25% im Vergleich zu 8%). Dennoch sind 52% der unabhängigen Selbstständigen zuversichtlich, dass sie in fünf Jahren mehr Auswahlmöglichkeiten haben werden, wie und wo sie arbeiten, während nur 41% der regulären Arbeitnehmer dieser Auffassung sind.

Im Vergleich zu ihren angestellten Kollegen sind Freiberufler jedoch mit herausfordernden Arbeitsbedingungen konfrontiert:

  • Mehr unbezahlte Überstunden: Vertragsarbeiter geben an, im Durchschnitt fast doppelt so viele Arbeitsstunden pro Woche unentgeltlich zu arbeiten (6,5 Stunden) wie Arbeitnehmer in einer Festanstellung (3,8 Stunden). Mehr als jeder Zehnte (11%) macht wöchentlich 11 bis 15 unbezahlte Überstunden, während nur 3% der regulär Beschäftigten das Gleiche sagen.
  • Größerer Druck: 12% der Freiberufler fühlen sich für die Inanspruchnahme flexibler Arbeitsregelungen negativ beurteilt im Vergleich zu 7% der klassischen Arbeitnehmer. Genauso viele Auftragnehmer wie klassische Beschäftigte melden außerdem, dass sie sich als Mitarbeiter schuldig fühlen, flexible Arbeitsmodelle zu nutzen (9%).
  • Verspätete Bezahlung: 21% der Vertragsarbeiter berichten, dass sie manchmal zu spät bezahlt werden, was zu Stress und unbezahlten Rechnungen führt. Nur 5% der regulär Beschäftigten melden das Gleiche.
  • Vermehrte Diskriminierung am Arbeitsplatz: 43% der unabhängigen Selbstständigen haben sich schon einmal am Arbeitsplatz diskriminiert gefühlt im Vergleich zu 27% ihrer angestellten Kollegen. Als häufigster Grund zur Benachteiligung am Arbeitsplatz wird in der Gig-Economy das Alter genannt (14%), gefolgt von Geschlecht (12%) und Hintergrund (7%).

Quelle: ADP

>> zurück zum HR Corona-Krise Newsticker für Personaler!


Stefan Scheller

Autor und Speaker Persoblogger Stefan SchellerMein Name ist Stefan Scheller. In meiner Rolle als Persoblogger und Top HR-Influencer (Personalmagazin 05/22) betreibe ich diese Website und das gleichnamige HR Praxisportal. Vielen Dank für das Lesen meiner Beiträge und Hören meines Podcasts Klartext HR!

Besuchen Sie auch den großen HR-Studien und Infografiken Download Bereich, den HR-Veranstaltungskalender, den HR-Stellenmarkt und das große HR-Dienstleister Anbieterverzeichnis.

Über eine Buchung als Speaker oder Moderator für Ihre Veranstaltung freue ich mich natürlich ebenso wie über das Abonnieren meines Newsletters oder gar Ihre Mitgliedschaft im PERSOBLOGGER CLUB.

DANKE!

Lassen Sie uns auf LinkedIn darüber diskutieren!

  • Anzeigen:

  • WorkFlex Workation Compliance Handbuch

  • Quicklinks:

  • Entdecken Sie weitere spannende Artikel

    IHRE PERSOBLOGGER CLUB MITGLIEDSCHAFT

    Nur eine Anmeldung pro Unternehmen. Grenzenloser Zugang für das gesamte HR-Team

    persoblogger club Werbung
    PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
    ×

    Jetzt hier zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

    Pünktlich jeden Montag um 7:15 Uhr wertvolle HR-News:

    • ✓ Aktuelle Fachartikel und Podcast-Folgen
    • ✓ Neueste HR-Studien & Infografiken
    • ✓ Zugriff auf HR-Veranstaltungen im DACH-Raum
    • ✓ Wichtige Trends und wissenswerte News

    Wir nutzen Google reCAPTCHA, um unsere Webseite vor Betrug und Missbrauch zu schützen. Mehr erfahren

    Newsletter-Anmeldung laden