Banner Rezension HR-Fachbuch

Rezension: HR-Fachbuch Digitalisierung im Recruiting von Tim Verhoeven

Alle reden über die Digitalisierung. Aber viele HR-Abteilungen stehen noch am Anfang, um technologische Möglichkeiten im Personalwesen umfänglich zu nutzen. Oftmals hängt das auch damit zusammen, dass entsprechendes Hintergrundwissen fehlt. Das Buch Digitalisierung im Recruiting von Tim Verhoeven (Hrsg.) setzt genau hier an.

Der Status Quo von digitalen Lösungen im Recruiting

Zu Beginn des rund 250 Seiten starken Werkes aus dem SpringerGabler-Verlag zeigt der Herausgeber Tim Verhoeven, Recruitment Evangelist bei Indeed, gemeinsam mit Paul Goldmann, Mitgründer der App Talentefinder, welche digitalen Lösungen es im Recruiting bereits gibt. Anhand von Unternehmensbeispielen werden dabei stets konkrete Einsatzszenarien gezeigt.

Sie möchten wissen, wie Augmented Reality im Recruiting bereits eingesetzt wird oder was es in diesem Zusammenhang mit Robotic Process Automation auf sich hat? Direkt nach der Einleitung in Kapitel 2 des Buches werden Sie fündig.

Dabei kommen die Autoren zu dem treffenden Ergebnis, dass eine effektive und effiziente Nutzung Stand heute noch deutlich ausbaufähig ist.

Big Data im Recruiting

Im nächsten Kapitel geben gleich drei HR-Experten Einblicke in das Thema Big Data: Prof. Dr. Marion Festing und Maximilian Tallgauer, Europe Berlin Business School, sowie Florian Fleischmann, HRForecast.

Dabei wird deutlich, welche Schwierigkeiten derartige Analyse-Methoden noch überwinden müssen, bevor sie im Alltag Einzug halten. Insbesondere fehle es an relevanten Datensätzen. Die Datenerhebung wird in der Praxis (u.a. durch Regelungen im Bereich Datenschutz oder auch der recht zögerlichen Einsatzbereitschaft der Personaler) nicht immer leicht gemacht.

Die Autoren stellen richtigerweise auch klar, dass Nutzer nicht automatisch objektive Entscheidung erwarten können. Denn von Menschen gemachte und von ihnen trainierte Algorithmen sind stets mit Vorurteilen beladene Daten der Vergangenheit.

Als sehr hilfreich empfand ich persönlich die Grafik zum Einfluss von KI-Technologien auf die Prozessbereiche des Recruiting auf Seite 37.

Recruiting Analytics – Optimierung des Recruiting mittels Daten

Das Tracken von Kandidaten und Bewerbern im Rahmen ihrer Candidate Journey durch den Recruiting-Prozess ist für viele HRler noch Neuland. Christian Schrader, unter anderem Geschäftsführer der HRI Solutions GmbH, zeigt Ansätze auf Basis vorhandener Datenquellen. Beispielsweise mit dem eigenen Bewerbermanagementsystems (ATS) oder auch via Google Analytics.

Digitale Candidate Experience

Mit Blick auf die im Recruiting vermittelte Candidate Experience kann Tim Verhoeven bei der Definition auf sein eigenes Buch aus dem Jahre 2016 verweisen. Das Candidate Experience Wheel zeigt dabei die drei Phasen vor, während und nach der Bewerbung auf.

Candidate Centricity: Kandidaten im Mittelpunkt des Recruiting-Prozesses

Offiziell nachgefragt, behaupten fast alle Unternehmen, Kandidaten im Recruiting-Prozess in den Mittelpunkt zu stellen. In der Praxis konfrontieren die Personaler ihre Bewerber (m/w/d) dagegen häufig mit abschreckenden Prozessen. Michaela Scherhag, Bearingpoint, gibt Einblicke, wie mittels Candidate Persona besser an den Kandidaten ausgerichtete Prozesse gelingen können.

Online-Assessment – Orientierung und Matching bei datengetriebener Personalauswahl

Recruiting-Experte Jo Diercks, CYQUEST GmbH, erläutert unter anderem den wichtigen Zusammenhang zwischen Selbst- und Fremdselektion. So erfahren Leser, welche Einsatzszenarien dabei bereits genutzt werden. Einen weiteren Schwerpunkt legt der Recrutainment-Blogger in seiner detailreichen Beschreibung von Online-Assessements als Instrument der Bewerbervorauswahl.

Chatbots im Recruiting – wenn Bots übernehmen

Kapitel-Autor Luc Dudler, Gründer von jobpal, zeigt sowohl Vorteile als auch Vorurteile der Nutzung von Chatbots im Rahmen des Recruiting-Prozesses auf. Aufgrund der Tatsache, dass sich der Autor selbst in der Anbieter-Rolle befindet, ist die im Text beschworene Objektivität in seinem Beitrag leider nicht durchgängig haltbar.

Unabhängig davon, spielen Chatbots zwar heute noch keine entscheidende Rolle, haben aber tatsächlich Potential, um insbesondere im Bereich Beratung und Navigation hilfreiche Dienste zu leisten.

Künstliche Intelligenz im Recruiting

Das Kapitel zum Thema künstliche Intelligenz (KI) im Recruiting von Tim Verhoeven nimmt zurecht einen wichtigen Platz im Fachbuch ein. So bewertet der Autor unter anderem verschiedene Lösungen, wie beispielsweise Sprachanalyse und weist darauf hin, dass KI vor allem ein Akzeptanzproblem habe. Da das Menschsein per se grundlegend durch diese Technologie in Frage gestellt wird, handelt es sich vor allem um ein emotionales Thema der gesamten Gesellschaft.

Wie Marktteilnehmer mit der Digitalisierung im Recruiting-Geschäft umgehen

HR-Dienstleister wie Jobbörsen, Personalberater, BMS- oder Weiterbildungs-Anbieter sowie Media-Agenturen sind teilweise schon deutlich digitalisierter als Personaler. In einer Art Zwischenkapitel gibt Tim Verhoeven Einblicke in den Markt und analysiert Digitalisierungsbedarfe und -chancen.

Wie HR-Tech bei der Jobsuche hilft

Rudi Bauer, Chief Evangelist bei StepStone, zeigt Auszüge aus aktuellen Studien sowie wissenschaftlicher Literatur und erklärt, wie Technologie schon heute die Jobsuche vereinfachen und optimieren will.

Auswirkungen der Digitalisierung auf Personalberatungen

Im nächsten Kapitel von Oliver Neumann, geschäftsführender Gesellschafter der Deininger Unternehmensberatung, gibt der Autor Einblicke in die Auswirkungen der Digitalisierung auf Personalberatungen.

Recruiting Analytics im Mittelstand

Auf über 20 Seiten bezieht Marcel Rütten, Berner Group, Stellung zum Thema Recruiting Analytics. Er stellt die provokante Frage, ob diese Art der Datennutzung nur etwas für Konzerne sei oder auch im Mittelstand funktioniere. Na, was denken Sie?

Wissen und Lernen im Recruiting

Auch ich selbst durfte ein Kapitel zum Fachbuch Digitalisierung im Recruiting beisteuern. Dabei geht es um die Frage, wie sich Personalverantwortliche über das Recruiting der Zukunft am besten informieren und wo beziehungsweise wie sie lernen und sich weiterbilden können.

Selbstverständlich durfte ich dabei als relevante Informationsquelle auch den HR-Studien Download Bereich meines PERSOBLOGGER.DE-Portals präsentieren.

HR TEC Nights – digitale Bildung im Snackformat

Perfekt anschlussfähig zum Thema Wissensvermittlung ist der nächste Beitrag der Kapitelautoren der bekannten HR-Blogger Michael Witt und Robindro Ullah. Spannend vor allem für Leser, die von den HR TEC Nights bislang noch immer nichts gelesen oder gehört haben. Hier wird digitale Weiterbildung für HR zum abendlichen Erlebnis-Format.

Die Lagerfeuerparabel zur Stellenanzeige

Durchaus philosophisch verpackt Florian Schrodt, Verkehrsbetriebe Zürich, seinen eigenen Beitrag unter dem Titel „Die Lagerfeuerparabel“. Dabei geht es um das digitale Dilemma der Stellenanzeige. Er formuliert dabei grundlegende Gedanken zum Thema Kommunikation, die man sich gar nicht oft genug vor Augen führen kann. Gleiches gilt vom Zusammenwirken von Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie von der Dialogorientierung der Märkte.

Neugierig, was es damit auf sich hat? Dürfen Sie gerne auch sein.

Der Mensch im digitalisierten Recruiting

Kapitelautor Henrik Zaborowski bezeichnet sich selbst nicht ohne Grund als „Der Mensch im Recruiting“. Hier mit der Erweiterung „digitalisiertem“ Recruiting finden Leserinnen und Leser ein Plädoyer für mehr Menschlichkeit, trotz Chatbot und Co.

Diese Ansicht deckt sich auch wunderbar mit den Erkenntnissen meiner eigenen Studie zusammen mit der Universität Bayreuth und The Ringsight.

Die Risiken der Digitalisierung

Das nächste Kapitel übernimmt noch einmal Tim Verhoeven. Er zeigt überblicksartig Risiken der Digitalisierung auf, wie beispielsweise Fakes, Deepfake und vieles mehr. Besonders spannend sind dabei seine Einblicke, wie man Social Media Accounts auf Fake-Follower prüfen kann.

Lessons Learned – Tipps für mehr Digitalisierung im Recruiting

Auch das abschließende Kapitel mit zwölf Tipps für mehr Digitalisierung und Innovation im Recruiting übernimmt der Herausgeber selbst. Für die Praxis finden Leser dort wertvolle Impulse und Handlungsempfehlungen.

Fazit zum Fachbuch Digitalisierung im Recruiting

Das Fachbuch hat definitiv das Potential, ein Standardwerk zum Thema Digitalisierung im Recruiting zu werden. Der Mix aus Wissensvermittlung, Praxisbeispielen, tiefen fachlichen Einblicken sowie leicht verständlichen Passagen zieht in seinen Bann. Sowohl die Zielgruppe der thematischen Einsteiger als auch die der Digital-Profis wird gleichermaßen gut bedient. Besonders positiv zu erwähnen ist außerdem die hohe Ausgewogenheit, mit der das Thema in Summe behandelt wird. Denn es fehlt nicht an kritischen Gedanken und Impulsen.

Fazit: Ein HR-Fachbuch, das definitiv nicht in Ihrer Bibliothek fehlen sollte.


Fachbuch Digitalisierung im Recruiting von Tim Verhoeven bestellen

Herausgeber: Tim Verhoeven / diverse Autoren
Verlag: Springer Gabler im Oktober 2019
ISBN-10: 3658258845
ISBN-13: 978-3658258849

Jetzt per Klick auf den Buchtitel bestellen und dabei ein regionales Kinderhilfe-Projekt unterstützen!

>> zur Übersichtsseite der HR-Fachbuch Rezensionen

 


Stefan Scheller

Abbinder: Persoblogger Stefan Scheller

Mein Name ist Stefan Scheller. In meiner Rolle als Persoblogger betreibe ich diesen Blog und das gleichnamige HR-Portal für Praktiker. Als HR-Manager in einem IT-Unternehmen und Szene-Influencer, danke ich Ihnen für das Lesen meiner Beiträge und hören meines Podcasts.

Besuchen Sie auch den großen HR-Studien und Infografiken Download Bereich, den HR-Veranstaltungskalender, den HR-Stellenmarkt und die HR-Literatur-Empfehlungen und Rezensionen!

Über eine Buchung als Speaker für Ihre Veranstaltung freue ich mich natürlich ebenso wie über das Abonnieren meines Newsletters.

DANKE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel-Empfehlungen:

PERSOBLOGGER Newsletter Newsletter
×

Holen Sie sich den HR-Newsletter für Praktiker von PERSOBLOGGER.DE!

Die aktuellen Blogbeiträge, die neusten HR-Studien und Infografiken, Zugriff auf alle HR-Veranstaltungen im DACH-Raum und die wichtigsten Trends und Personaler-News.